Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4815458
Besucher seit 09/2002


Bedesdom - The Dark Origins
Metalspheres Info-Box

Genre

Death/Doom/Gothic Metal

Jahr

2005

Spielzeit

21:37

Rezensent

Sonia

Bei Bedesdom handelt es sich um ein weiteres Projekt des vielaktiven Marcel Schiborr, der uns bereits Symbiontic beschert hat und wohl schon wieder an einem neuen Projekt arbeitet. Manche Leute können wohl nie schlafen. Bedesdom spielen Metal der härteren Gangart, irgendwas zwischen Doom und Death wäre vermutlich die richtige Schublade. Hier und da wird das bleischwere Gitarrenspiel, um welches sich die fast immer präsente Doublebass rankt, von einigen ruhigen Parts, in denen das Keyboard regieren darf, unterbrochen. Herr Schiborr versteht es gar meisterlich eine sehr depressive Stimmung aufzubauen, da kann man nichts sagen. Er wechselt dann auch gern vom Growl Gesang zu cleanen Vocals, um den sanften Moment dann gleich wieder durch die harten Parts zu durchbrechen.

Während bei Stück eins und zwei, "Lion ? King of murder" und "Metamorphosis", welche im Jahre 2004 entstanden, die doomigeren Parts in den Vordergrund gerückt wurden, geben sich die restlichen Lieder auf der CD, welche wohl der Ära 2000 entstammen, etwas einheitlicher, kompakter und wären auch eher einem sehr aggressiven Gothic Metal zuzuordnen. Hier herrscht ein schnelleres Tempo vor, und der cleane Gesang sowie die Keys tauchen nicht nur an den ruhigen Stellen auf. Beide Entstehungsperioden vereint, dass die Gitarren doch eigentlich dem Death Metal zuzuordnen sind, sie kommen in jedem Fall brachial und technisch darher.

Alles in Allem wirkt das Album zwar noch etwas unausgereift, was aber auch an der etwas verwaschenen Aufnahmetechnik liegen könnte, jedoch merkt man schon, dass hier ein sehr fähiger Geist dahintersteckt. Nur müsste er die gebotenen Ideen etwas besser bündeln, es bleibt leider recht wenig im Ohr hängen, sondern plätschert mehr so vor sich hin. Aber es besteht durchaus Potential...



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword