Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4799959
Besucher seit 09/2002


L.A. Guns - Golden Bullets
Metalspheres Info-Box

Genre

Glam Rock

Label

Mausoleum Records

Rezensent

Dennis

Es ist schon irgendwie erstaunlich, aber auch wenn der klassische Hardrock nie wirklich verschwunden war oder ein richtiges Tief durchgemacht hat, irgendwie erleben wir momentan so eine Art kleines Revival. Und das nicht nur, weil Shakra momentan die Fahne der Schweiz und zugleich des Rocks hochhält, weil Magnum und Gotthard schon fürs nächste Bang your Head bestätigt oder Pink Cream 69 bei ihren letzten Konzerten mächtig abgeräumt haben, nein, auch der Glam Rock scheint wieder ein Stück weit aus der Versenkung hervorzutreten. Die Mötley Crüe-Reunion scheint mittlerweile beschlossene Sache, Twisted Sister haben gerade einige der besten Reunion-Konzerte aller Zeiten gespielt und auch die Poserrocker der L.A. Guns lassen sich nicht lumpen und werfen nach ihrer Reunion und einer neuen Platte gleich noch eine Best of auf den Markt. "Golden Bullets" heißt diese Zusammenstellung, die in den USA bereits im vergangen Jahr unter dem Titel "Ultimate L.A. Guns" erschienen ist und mit gleich 20 Stücken aus der Zeit vor der Reunion aufwartet.

Wer die Guns kennt, weiß, daß die Gruppe in den Achtzigern den ein oder anderen Hochkaräter im Programm hatte. Dementsprechend greift die Band auch auf dieser Best of tief in die Kiste und holt so manchen erstklassigen Song wie "Slap in the Face", "Never Enough" oder "Over the Edge" hervor. Manchmal plätschert das Album leider auch ein bißchen vor sich hin und nichts passiert, zum Beispiel bei "Time". 20 Songs auf einer CD lassen natürlich viel Spielraum, zum einen natürlich, um die ganze Vielfältigkeit der Band aufzuzeigen, die von Aerosmith über Guns'n'Roses bis hin zu Mötley Crüe reicht, zum anderen natürlich auch, was die Qualität der Stücke angeht. Vielleicht hätte eine Kompression auf 15 Songs der CD gut getan. Anyway, die Sachlage ist klar. Wer die alten Scheiben der L.A. Guns bereits besitzt oder mit Poserrock nichts anfangen kann, ist hier an der falschen Adresse. Für diejenigen, die Poison und Cinderella in ihren CD-Schränken stehen, aber bislang einen Bogen um die Guns gemacht haben, ist diese Best of eine willkommene Gelegenheit zum Einstieg.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword