Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4796698
Besucher seit 09/2002


Falconer - Northwind
Metalspheres Info-Box

Genre

Folk Metal

Label

Metal Blade

Rezensent

Dennis

Bis einschließlich "The Sceptre of Deception" fand ich Falconer klasse, auch wenn viele alte Fans der folkloristischeren Klänge mit der metallischeren Ausrichtung eben jener Platte sowie dem neuen Sänger Christopher Göbel nicht zurecht kamen und der Band deshalb den Rücken zukehrten. Danach folgte mit "Grime vs. Grandeur" ein Album, das so wenig Gutes zu bieten hatte, daß Falconer schon mit einem Bein im Grabe standen. Von den teilweise vernichtenden Reviews wachgerüttelt sah Stefan Weinerhall nur noch einen Ausweg aus der Misere, nämlich den von den Fans nie akzeptierten Christopher Göbel wieder gegen Originalsänger Mathias Blad auszutauschen und auch die musikalische Marschroute wieder an den ersten beiden Langspielern auszurichten. Nun mag man gespaltener Meinung sein, ob der Weg zurück in die Vergangenheit (auf)richtig ist, Fakt ist, daß ein eben solches Album mit "Northwind" nun vorliegt, und daß sich darauf richtig geile Songs befinden. Die Experimente wurden bis auf ein Minimum zurück gefahren, die Metal-Anteile ebenfalls, und die Folk-Melodien stehen wieder wesentlich deutlicher im Vordergrund. Ich persönlich hatte weder mit Göbel noch mit der metallischeren Pre-Blad-Ausrichtung ein Problem, wichtig ist deshalb im Zusammenhang mit "Northwind" nur eins: Egal ob "Legend and the Lore", "Spirit of the Hawk" oder "Tower of the Queen" - hier ist jeder Song ein Volltreffer.

Bis auf eine Ausnahme jedenfalls. Die nennt sich "Long gone by" und ist eine langweilige Ballade geworden, welche angesichts von 14 Songs aber kaum ins Gewicht fällt. Ansonsten müßte man Stefan Weinerhall höchstens noch eine (gut gemeinte) Ohrfeige dafür verpassen, daß er bei "Catch the Shadows" nach dem genialen Break im Refrain keinen Speedpart eingebaut hat, der hier einfach ein MUSS gewesen wäre. Sei's drum, "Northwind" rotiert nun schon seit mehreren Wochen regelmäßig in meinem Wechsler, und ich wüßte nicht, was Euch davon abhalten sollte, hier einen Pflichtkauf zu tätigen wenn das Album am 22.9. im Laden steht. Dicke Empfehlung!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword