Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4697773
Besucher seit 09/2002


Mirror of Deception - Shards
Metalspheres Info-Box

Genre

Doom Metal

Label

Cyclone Empire

Rezensent

Till

Das dritte volle Album der schwäbischen Doominstitution bietet nicht wirklich Überraschungen, zu verläßlich bewegen sich Mirror Of Deception seit geraumer Zeit ? natürlich schön langsam ? durch die Musikgeschichte. Klassischen Doom, sehr Black Sabbath-lastig, das hören wir immer wieder gerne und nicht am unliebsten von Mirror. "Shards" beinhaltet eine knappe Stunde dieser kostbaren Essenz, satte Riffs von Jochen Fopp, viele langsame Takte, immer wieder auch vergleichsweise flotte Parts, die die Musik wieder etwas auflockern ? wie eben auch bei den großen britischen Vorbildern. Dazu Siffis prägnanter Gesang. Ein Heldentenor ist er fürwahr nicht, doch seine charakteristische, einfühlsame Stimme gehört zu Mirror Of Deception und macht einen guten Teil des Reizes der Band aus. Neben der starken musikalischen Leistung will ich die Texte nicht unerwähnt lassen, denn auch hier beweisen die Schwaben Talent und schaffen es, mit wenigen Worten eine bezaubernde Atmosphäre der Tristesse zu schaffen. Man höre nur "Ghost", "Pyre" oder "Frozen Fortune" und ergebe sich der Poesie der Band. Mirror Of Deception stärken mit ihrem dritten Album auf jeden Fall ihre Position als nationaler Doom Metal-Fels in der Brandung. Wer auf klassische Klänge der Langsamkeit steht, kann hier nichts falsch machen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword