Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4679133
Besucher seit 09/2002


Mennen - Freakalive
Metalspheres Info-Box

Genre

Hardrock

Label

Armageddon Music

Rezensent

Till

Die holländischen Hardrocker Mennen kreuzten bislang, das muß ich gestehen, noch gar nicht meinen Weg. Schade eigentlich, wenn man sich dieses Livealbum so anhört. Das Quartett schreibt jedenfalls verdammt gute Songs, groovt mächtig, insbesondere Eric van de Kerkhofs Gitarrenriffs reißen jeden mit, der auf härteren Rock steht. Ausgefeilte Gesangsharmonien werten Stücke wie "The World stopped turning", "Two Sides of Love", "Rain" oder "Down" noch zusätzlich auf, man könnte fast schon meinen, hier hätten die Beatles Pate gestanden. Was wir bei Enuff Z'nuff schätzen lernten, führen Mennen nun gekonnt fort.
Leider fehlt "Freakalive" ein wenig die Liveatmosphäre; es gibt wenige Ansagen, das Publikum wurde ziemlich in den Hintergrund gemischt, das Album hat eher den Charakter einer Best Of-Scheibe mit gelegentlicher Fanpräsenz. Für Fans dürfte es trotzdem ein netter Happen zwischendurch sein, denn die Leistung der Band ist äußerst zufriedenstellend. So zufriedenstellend, daß auch Leute, die Mennen bislang nicht kannten, durchaus mal reinhören sollten, bevor sie diese Band komplett verpassen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword