Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4664964
Besucher seit 09/2002


Fish - Return to Childhood (DVD)
Metalspheres Info-Box

Genre

Rock / Pop

Label

Chocolate Frog Record Company

Rezensent

Jonas

Es ist nicht leicht eine Schublade für das zu finden, was Fish, der frühere Marillion-Sänger macht. Poppige Melodien paaren sich mit rockigen Gitarren, das Ganze ist teils stark von progressiven Elementen durchzogen. Egal wie man es nennt ? Fish ist ohne Zweifel einer, der sein Fach beherrscht. Der große Schotte, der mit bürgerlichem Namen Derek William Dick heißt, hat nicht nur eine charismatische Stimme, sondern auch viele hochklassige Songs im Repertoire. Fehlen darf da natürlich auch nicht "Kayleigh", der große Marillion-Hit. Dieser ist im ersten der beiden Sets zu finden, die Ende vergangenen Jahres in Amsterdam aufgezeichnet wurden. Während Fish mit seiner Band beim ersten Set kürzere, eingängigere und wohl auch die stärkeren Songs spielte (darunter neben dem schon angesprochenen "Kayleigh" auch "Big Wedge" und "Brohter 52" zu finden), wird es in der zweiten Hälfte doch ziemlich progressiv. Einige Lieder ziehen sich mit manchmal sehr oft wiederholten Harmoniefolgen dann doch etwas hin. Aber das Charisma von Fish gleicht dies wieder aus, und an seinen Mitmusikern, die zwar in der Mehrzahl keine Jugendlichkeit, dafür aber Klasse vorweisen können, gibt es auch nichts auszusetzen. Mit 192 Minuten Spielzeit bleibt zeitlich gesehen kaum ein Wunsch offen. Dabei muss jedoch angemerkt werden, dass davon eine knappe Stunde aus einem Interview mit Fish besteht, das leider nicht über Untertitel verfügt. Da Mr. Dick einen ziemlich ausgeprägten schottischen Akzent besitzt, ist dem Gespräch für nicht-Muttersprachler oder nicht-Englischexperten nur sehr schwer zu folgen.
Wie wohl bei fast allen andern Künstlern auch kommt diese DVD eher für echte Fans in Frage, als für Leute, die bei Fish Neuland betreten, mit einer CD also erst mal besser bedient wären. Für erstere ist "Return to Childhood" aber zweifellos eine Runde Sache geworden.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword