Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4696271
Besucher seit 09/2002


Eat the Gun - Cross your Fingers
Metalspheres Info-Box

Genre

Hardrock

Label

Eatidtude Records

Rezensent

Dennis

"Kingsize", das vor knapp vier Jahren erschienene Debütalbum Eat the Guns, war eine erstaunlich gute Eigenproduktion mit feinem und gut produziertem Hardrock im Stile der späten 80er bzw. 90er Jahre und wußte nicht nur bei uns auf Gefallen zu stoßen. "Cross your Fingers" bietet im Prinzip sehr ähnlichen Stoff wie das Vorgängerwerk, klingt für mein Empfinden aber bei manchen Songs etwas moderner und weiß mich nicht durchgängig zu begeistern. Insbesondere der schräge Opener und das irgendwie Dog Eat Dog-mäßige "Get Sleazy" sind schnell als Schwachpunkte ausgemacht, aber auch "Glorious Time" oder "Me & Myself" wollen irgendwie nicht so recht zünden, obwohl letzteres einen ziemlich guten Refrain besitzt. Dafür sind mit dem sleazigen "Red-light Teaser" oder "Black Hearted" aber auch diesmal wieder einige richtig starke Songs vorhanden, die man sich auch gerne ein paar Mal hintereinander reinzieht. Unter dem Strich kein schlechtes Album für Fans der frühen 90er, nach der starken Eigenproduktion hätte ich mir aber dennoch ein wenig mehr erhofft.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword