Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4799816
Besucher seit 09/2002


The Gathering - Monsters
Metalspheres Info-Box

Genre

Psychedelic Rock

Label

Psychonaut Records

Rezensent

Volker

Nach dem vor einigen Wochen "Souvenirs", das neue Studioalbum der Holländer erschienen ist, folgt nun noch die EP "Monsters", die den wohl rockigsten Song des neuen Albums, der hervorragend an die dynamischeren Stücke des Vorgängers "If_then_else" anknüpft, in verschiedenen Remixen präsentiert. Das Gerüst bilden zum Beginn und zum Ende der "Radio Edit Mix" und der "Promo Demo Mix", die sich im Vergleich zu den anderen Mixen relativ ähnlich anhören und auch entsprechend nahe an der Albumversion gehalten sind. Die Stücke dazwischen verdeutlichen dagegen die steigende Affinität der Band zum TripHop und zu elektronischen Sounds, vor allem bei dem stark verfremdeten Dance Mix "Monsters Go Deep!" mit seinen starken Tendenzen in Richtung House. Ausdrucksstärker sind da der "Gauzy Mix", der sich noch stärker als sonst nach Massive Attack und Portishead anhört und der orientalisch anmutende "Gallion Mix" geraten. Also mit Sicherheit nichts für beinharte Headbanger, aber nicht uninteressant für Leute, denen die letzten drei Alben von The Gathering gefallen haben.

Nun erscheinen fünf Versionen eines Songs doch sehr mager für eine EP, wäre da nicht der CD-Rom Bonusteil. Im ersten Teil der insgesamt fast 40 Minuten gibt es den Song, um den sich alles dreht in enger Clubatmosphäre (Hirsch, Nürnberg) sowie ein kurzes und leider etwas oberflächliches Interview mit Anneke van Giersbergen zu sehen, während der zweite Teil aus Liveaufnahmen aus der Hamburger Markthalle mit recht guter Tonqualität besteht. "Monsters" natürlich, außerdem "You learn about it" als Duett mit Kristin Fjellseth von Pale Forest und als eindeutiges Highlight der gesamten CD die fast 15minütige Version des episch-psychedelischen "Black light district" - ebenso mitreissend wie wunderschön!
Von daher dürfte die Anschaffung für jeden Fan der Holländer lohnenswert sein, wenn auch ein oder zwei Audio-Bonustracks sicher nicht geschadet hätten.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword