Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4665184
Besucher seit 09/2002


Patatje Metal - Lik de Ballen
Metalspheres Info-Box

Genre

Heavy Metal

Jahr

2006

Spielzeit

11:49

Rezensent

Peter

Ich wollt', ich wär' ein Niederländer. Dafür gibt es viele Gründe und einer davon sind Patatje Metal, die ich wohl sonst nie live erleben werde. Die Band, die von der Präsentation her durchaus als Äquivalent zu Twisted Sister, Halloween oder Stikki Fykk bezeichnet werden kann und obendrein noch mit einem genauso schrägen Humor gesegnet ist wie ich. Irgendwie ist die erste Kartoffelernte "Lik de Lolly" bei mir angekommen und seit der Zeit dürfte ich wohl einer der wenigen Fans dieser Band in Deutschland sein. Würden PM ihren Klamauk, gewürzt mit ordentlich viel Schwermetall, in englischer Sprache zum Vortrag bringen, wäre der Bekanntheitsgrad dieser schrägen Vögel schon längst weit über die heimischen Grenzen hinaus angewachsen. Aber es wird weiterhin konsequent der heimatliche Dialekt verwandt und somit dürften PM lediglich für die interessant sein, die mindestens ein wenig Niederländisch verstehen.

Zum Ausklang des Jahres, dass uns schon seit August die Weihnachtszeit beschert, schicken nun PM eine Weihnachts- CD ins Rennen. Wer "Banging round the X-Mas tree" mittlerweile in und auswendig kennt oder eine weitere CD sucht, die im ungefähren, dem entspricht, was die verdrehten Schwestern unter einer zünftigen Weihnachtsplatte verstehen, der sollte sich diese mit 3 A-Seiten(!!!) bespickte Miniaturweihnachtsfeier besorgen. Bekannt sein dürften "Gloria (in excelsis deo)" und "Oh Denneboom", während "De Kerstezel" (der Weihnachtsesel) lediglich den braven niederländischen Kindern ein Begriff sein dürfte. Wie gestaltet sich das ganze nun musikalisch? PM wären nicht PM, würde das ganze recht feierlich eingespielt sein. So wurde "Gloria" kurzerhand in eine recht flotte Power Metal Nummer umgewandelt, dezente Querverweise zu Iron Maiden inklusive. Das weihnachtliche Grautier lässt in bester Vortex, Angus oder Emerald Manier grüßen. Zum Abschluss dann der weltweit bekannte Tannenbaum, dem fälschlicherweise Blätter untergejubelt wurden. Fängt fast in Zeitlupe an und steigert sich dann immer mehr zu einem perfekten Hardrocker, irgendwo zwischen Whitesnake, frühen Bon Jovi oder Bonfire.

Soweit mein Kurzbericht. Es bleibt jedem selber überlassen, sich mit dieser CD den Weihnachtsbraten bei der Erbtante etwas erträglicher zu gestalten. Mir gefällt`s!

Prettige feestdagen en up the patatten

Patatje Metal
Rameaustraat 2
NL 5653 EZ Eindhoven
info@patatjemetal.com
http://www.patatjemetal.com



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword