Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4754461
Besucher seit 09/2002


Wretch - Reborn
Metalspheres Info-Box

Genre

US Metal

Label

Auburn Records

Rezensent

Fabi

Mein Held Bill Peters hat wieder zugeschlagen. Der Labelchef von Auburn Records war immer so etwas wie der Szene-Guru von Cleveland und ist neben den legendären Breaker und Shok Paris auch für den "Heavy Artillery"-Sampler aus dem Jahre 1988 verantwortlich. Auf eben jenem Sampler war neben anderen Hochkarätern auch die Truppe Wretch enthalten, die nun einen neuen Anlauf wagt und mit ihrem ersten Album über den Teich kommt. Im Juli folgt übrigens die ganze Band um das H:O:A in Schutt und Asche zu legen.

Bis jetzt hatte mich Meister Peters ja noch nie enttäuscht und auch hier qualmen die Boxen auf herrlich anachronistische Art und Weise. So muss Metal klingen: Rauh, kraftvoll, flott und doch hymnisch und melodisch. Keyboards?? Was ist das??? Hier regiert die Axt bis zum abwinken! Songs wie "Life" fegen 95 % der sogenannten "True Metaller" den Abfluss hinunter. Ein absolut zeitloses Dokument metallener Tonkunst. Ähnlich dem letzten Lebenszeichen von Axehammer, schaffen es Wretch mit ihrem 80er Spirit 100% zu überzeugen. Das ist der wahre Stoff. Egal ob speedig ("I am Storm"), treibend ("Reborn"), hymnisch ("Eyes of Fate") oder balladesk ("The Winners"), hier ist nichts geheuchelt oder auf modern getrimmt. Das ist Musik, die aus der Seele kommt. Und über allem thront die Mörderstimme von Colin Watson.

Da Breaker Veteran Don Depew weiß, wie guter Metal zu klingen hat gibt es auch beim Sound nix zu meckern. Und um die Verbrüderung beider Bands zu vervollkommnen blasen Wretch auch noch eine Killerversion von Breakers "Touch like Thunder" (war ursprünglich nur auf der Cassettenversion des legendären "Get Tough"-Albums, ist nun aber auf der Bonus Disk des offiziellen Rereleases enthalten) dem devoten Fan um die Ohren. Alle traditionsbewussten Metaller müssen hier zuschlagen!!! Ausreden zählen nicht. Ich derweilen freue mich auf ein Wiedersehen mit dem Oberidealisten Bill Peters im Rahmen der Destructor Show auf dem nächsten KIT.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword