Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4696274
Besucher seit 09/2002


Noumena - Anatomy Of Life
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Death Metal

Label

Spikefarm Records

Rezensent

Lex

Als Fan von Amorphis und Sentenced begrüße ich natürlich Veröffentlichungen wie das zweite Album von Noumena. Den Finnen reines Abkupfern fernab jeglicher Originalität zu unterstellen liegt auf der Hand, wäre nach genauerem Hinhören allerdings nicht ganz gerecht. So gesellen sich in den von o.g. Bands dominierten Sound immer wieder gekonnt eingestreute ruhigere Passagen wie beispielsweise im Opener "Misanthropolis" oder in "Fire and Water". Als sehr gelungen muss man auch die in "Momunent of Pain", "Triumph and Loss" (ein charttauglicher Kracher) und "Through the Element" (Folklore trifft auf Gothic Metal) klare, weibliche Stimme bezeichnen. Insgesamt ist das sicher genug um nicht als Plagiat durchzugehen, gleichzeitig aber (noch) zu wenig, um Noumena mit ihrem durch und durch finnisch klingenden Zweitwerk einen wirklich eigenständigen Sound zu bescheinigen. Allerdings frage ich mich auch, ob man das bei einem an die beiden eingangs genannten Größen angelehnten Album eigentlich will. Denn qualitativ stimmen die Songs auf dem im Finnvox gemasterten, sehr druckvollen "Anatomy of Life" auf jeden Fall.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword