Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4682233
Besucher seit 09/2002


Neal Morse - Sola Scriptura
Metalspheres Info-Box

Genre

Progressive Rock

Label

Inside Out

Rezensent

Andreas

Welcher Progressiv-Rock Liebhaber zweifelt noch an den Künsten des ehemaligen Spock?s Beard Masterminds Neal Morse? Niemand, eben! Die Marschroute der CD ist im Großen und Ganzen klar, da es sich natürlich um epischen Progressiv-Rock handelt, der meist von überlangen Songs getragen wird. "Sola Scriptura" (zu Deutsch: "nur nach der Schrift") befasst sich mit Martin Luthers Werken und seinen berühmten 95 Thesen.
Härter als zuletzt geht es zu, was nicht zuletzt auch an den Mitmusikern liegen dürfte, die Mr. Morse diesmal um sich geschart hat. Am Schlagzeug befindet sich Dream Theater Schlagzeugmeister Mike Portnoy, den Bass bedient Randy George und an der zweiten Gitarre ist niemand geringerer als Ex-Mr. Big Gitarrist Paul Gilbert zu hören.
Da sich nur vier Songs auf der Cd befinden, ist es schwer, bestimmte Songs hervorzuheben. Monumentalschinken wie das 25-minütige "The Conflict" sind eine Achterbahnfahrt und bieten neben knackigen Rock-Sounds, Chorgesängen, epischen Parts bis hin zu Flamencoartigen Passagen die komplette Palette. Der Opener, gut 29 Minuten lang(!), erinnert mich ein wenig an "The Light" vom gleichnamigen Spock?s Beard Album.
Um es kurz zu machen, Neal Morse hat wiederum ein gutes Album eingespielt, das keine Fans vor den Kopf stoßen wird!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword