Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4697360
Besucher seit 09/2002


The Holloways - So this is great Britain?
Metalspheres Info-Box

Genre

Pop-Rock

Label

TVT Records / Edel

Rezensent

Andreas

Was uns die englische Hype- und Trendgazette NME als Gitarrenrock-Album des Jahres verkaufen will, klingt eher wie eine Brit-Pop-Kapelle mit Folk-Einfluss. Zwar ist das nicht wirklich meine Musikart, aber ich muss sagen, die Musik ist nicht schlecht und eignet sich durchaus für eine kleine Party oder für Leute, die einfach mal etwas anderes zum Hören brauchen. Locker-leichte Musik, die kurzweiliger nicht sein könnte. Die meisten der 13 Songs gehen ungefähr drei Minuten, was ja auch ziemlich radiokompatibel ist.
In England schaffte man mit zwei Singles den Sprung in die Charts, und in den Indie-Charts belegte man sogar Platz 1. Am besten gefallen mir die Holloways immer dann, wenn sie so relaxt und jammäßig klingen wie bei ihrer Single "generator". Karibik-Feeling mit Brit Pop gepaart, so kann ich mir das vorstellen. Neben den regulären Instrumenten wie Gitarre, Bass und Schlagzeug kommen auch eine Geige und eine Mundharmonika zum Einsatz, was der Band ein etwas breiteres Spektrum verschafft.
Weitere Anspieltipps sind das flotte "re-invent myself", sowie das locker-leichte "malcontented one".
Ambitionierte Alternative!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword