Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4665496
Besucher seit 09/2002


Chaosweaver - Cult of the buried serpent
Metalspheres Info-Box

Genre

Dark Metal

Jahr

2006

Spielzeit

13:50

Rezensent

Till

Chaosweaver zeigen sich mit ihrer Musik genauso lustig und lebensfroh, wie man es von allen anderen Finnen als Waltari erwartet: gar nicht. Die Band bezeichnet ihre Musik selbst als Dark Metal, was man stehenlassen kann, denn für Gothic Metal sind Chaosweaver zu hart und für Black Metal zu weich, irgendwo zwischen diesen Stilen ist ihre Musik jedoch angesiedelt. Bombastische Keyboards und Kreischgesang sind zwei Hauptbestandteile der Mischung, die Gitarren drücken meist wuchtig nach vorne, verirren sich insbesondere im dritten Stück aber auch schon mal in Black Metal-kompatible Einsaitenriffs. Schön düster ist die Musik auf jeden Fall, läßt aber auch durchgehend ein gehöriges Maß an Aggression nicht vermissen. Ob das das nächste große Ding aus Finnland wird, bezweifle ich mal, Chaosweaver haben jedoch ordentliches Potential und sind sicherlich zu größeren Taten in der Lage. Das drei Songs umfassende, knapp viertelstündige Demo kann düsteren Seelen auf jeden Fall schon mal empfohlen werden.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword