Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4646807
Besucher seit 09/2002


Helritt - Trotzend dem Niedergang
Metalspheres Info-Box

Genre

Pagan/Black Metal

Label

Det Germanske Folket

Rezensent

Martin

Das sieht doch mal schön aus. Scheinbar haben die Jungs von Det Germanske Folket einen Sinn für Gestaltung, denn auch schon die letzten Veröffentlichungen sahen optisch einfach verdammt gut aus. Das ist auch bei Helritt der Fall. Ein schönes, schwarz-weißes Winterfoto als Frontcover, sehr unaufdringliche und angenehme Farben auf ganzer Linie und ein schick aufgemachtes Booklet tragen dazu bei, dass man schon vor dem Einlegen der CD absolut in Stimmung kommt.

Bei Helritt handelt es sich um eine Formation, die mit "Trotzend dem Niedergang" ihr erstes Album präsentiert. Unbekannte sind die Mitglieder aber in keiner Weise, so war man zuvor unter dem Namen Surturs Lohe aktiv, welche Freunden des Pagan Metal definitiv ein Begriff sein sollten. Anders als das Vorgängerprojekt verzichtet man bei Helritt auf den Einsatz von Folkinstrumenten und geht weniger verträumt, als zuweilen viel eher ruppig zur Sache. Weg vom Pagan Metal, hin zum Black Metal, das sind die Thüringer anno 2007. Natürlich sind die heidnischen Einflüsse nicht gänzlich verschwunden, so werden neben dem Black Metal-typischen Kreischgesang auch cleane Abschnitte geboten. Diese kommen allerdings ungewohnt selten zum Tragen. Thematisch geht es auch eher um unsere Vorfahren und die Defizite der modernen Welt. Mit Runen wird natürlich auch nicht gespart, so sind selbst die Liedtexte, welche im Booklet enthalten sind, allesamt in Runenschrift geschrieben, so dass Unwissende schon die Seite der Band besuchen müssten, um diese zu verstehen. Rein instrumental klingen die Thüringer heutzutage deutlich kälter und aggressiver als noch vor ein paar Jahren. Die Gitarrenfahrten sind in der Regel sehr angenehm und erschaffen nette Stimmungsbögen, vor allem beim zweiten Titel namens "Die Jagd".

Alles in allem ist "Trotzend dem Niedergang" ein klein wenig mehr als nur grundsolide und ist in der heidnischen Black Metal-Szene sicher zu den besseren Veröffentlichungen zu zählen. Dennoch würde ich Helritts Erstlingswerk nicht als essenziell bezeichnen, definitiv sollte man es als Hörer dieses Musikstils aber mal angehört haben, das steht außer Frage.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword