Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4774575
Besucher seit 09/2002


Goregast - La Revancha
Metalspheres Info-Box

Genre

Death Metal

Label

Hetacombe Records

Rezensent

Alf

Goregast sind schon seit 1993 unterwegs und verwandelten damals noch unter dem Namen Distress die deutschen Bühnenbretter in Schutt und Asche. Nach zwei Demos allerdings legten die Berliner eine mehrjährige Pause ein, um 2003 dann noch mal loszustarten. Allerdings war der Name Distress mittlerweile schon von anderen Bands besetzt und so entschloss man sich dazu, fortan unter Goregast zu firmieren.

August 2005 schließlich wurde das erste Album "Viva El Animal" im Berliner Soundforge Recordings eingetrümmert und nach raschem Anstieg der verkauften Scheiben konnten die Berliner das spanische Label Hetacombe Records für sich gewinnen, um "La Revancha" unter seine Fittiche zu nehmen.

Zu hören gibt es auf "La Revancha" jedenfalls fetten, blutigen Grind-Death, mit Aborted-Anleihen: Ein knurrig verzerrter Bass und schmutzige dicke Gitarren wuchten die Songs voran und die Grooves erinnern stellenweise an die allererste General Surgery EP. Pluspunkt in der B-Note außerdem für die engagierte "Animal Rights" Richtung der Texte!

Schade nur, dass sich dieser jähe Adrenalinschub nicht halten kann. Wo man anfangs aufgrund der durchaus tanzbeinaufrüttelnden Grooves mitgeht, schleicht sich nach kurzer Zeit schlichte Ermüdung ein und man sieht ernsthaft nach, ob man nicht aus versehen, den Repeat-Knopf gedrückt hat...

Irgendwie ist das dann immer besonders beschissen: Man hat eine Band, die ihre Instrumente beherrscht, die sich auf ihrem Terrain durchaus auskennt, die eigentlich keinen Fehler gemacht hat und mit einem durchaus stimmigen Sound gesegnet ist, aber trotzdem keinen Funken schlagen können, der aus wohlwollendem Zuhöhren echte Begeisterung entfacht hätte. Schade Jungs. Die Death Metal Gemeinde wird diesen sehnigen Groove-Grind Death Brocken bestimmt trotzdem wohlwollend verschlingen, aber ob ein erinnerungswürdiger Nachgeschmack bleibt, weiß ich nicht. Da hilft nur eins: Selber rausfinden.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword