Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4643662
Besucher seit 09/2002


Graveworm - Collateral Defect
Metalspheres Info-Box

Genre

Dark Metal

Label

Massacre Records

Rezensent

Dennis

Weder Fisch noch Fleisch sind für mich Graveworm, die sich mit "Collateral Defect" wieder einmal zwischen alle Stühle setzen. Dabei sind die Stilmittel, derer sich die Süd-Tiroler bedienen, nicht neu oder gar außergewöhnlich, aber die Extreme, in die Melodic Death Bands auf der einen Seite (Speed, Aggressivität etc.), Gothic Metal Bands auf der anderen Seite (Kitsch, Bombast, Atmosphäre) oder gar Black Metal Bands (Kreischgesang) verfallen, sind bei Graveworm nur bis zu einem gewissen Grad und stets im Zusammenspiel mit anderen musikalischen Elementen zu vernehmen. Gut zu gefallen weiß dabei, daß Graveworm nie in Crematory'sche-Oberflächlichkeit verfallen, sondern in vielen Momenten ein Hauch von Tiefsinnigkeit über der Musik schwebt, so daß man nie auf den Gedanken kommt, es hier mit Songs zu tun zu haben, die auf dem Reißbrett entstanden sind. "Fragile Side" ist da ein besonders gutes Beispiel, da hier auch Klargesang eingesetzt und mit atmosphärischen Gitarrensoli gearbeitet wird, die Graveworm sehr gut zu Gesicht stehen. Anders als das im Anschluß folgende "I need a Hero"-Cover von Bonnie Tyler, das ich für meinen Teil ziemlich überflüssig finde und das auch nicht so richtig in das Graveworm-Konzept passen will, welches auf "Collateral Defect" durch ein nettes, an die "Aliens"-Reihe erinnerndes Intro und das passende Outro unterstrichen wird.

Unter dem Strich kein schlechtes Album, ständig passiert etwas, und trotzdem weiß ich nicht so recht, wer sich das kaufen wird. In Sachen Rasanz, Aggressivität oder Atmosphäre können (und wollen) Graveworm nicht mit den Bands aus den angrenzenden Genres konkurrieren, und ansonsten sind die Songs zwar okay, mir persönlich aber nicht emotional oder ergreifend genug, als daß "Collateral Defect" für mich zu einer langfristigen Angelegenheit werden könnte. Mit anderen Worten: Mir fehlt hier einfach der letzte Kick!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword