Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4800089
Besucher seit 09/2002


Terrortory - One Dead Morning
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Death / Thrash Metal

Jahr

2007

Spielzeit

09:32

Rezensent

Susanne

Gegründet im Jahr 2000 und laut Pressemitteilung seines Zeichens Verfechter des "New Breed of Swedish Metal", möchte der Fünfer uns ihre Debut-EP "One Dead Morning" vorstellen. Sich selbst sieht die Band als Kämpfer für den "wahren" Metal im 21. Jahrhundert. Als Haupteinflüsse auf Kompositionen und Songwriting führt man Szene-Größen wie At the Gates, Evergrey und Opeth an. Obwohl nur in Eigenregie produziert, klingt der Sound erstaunlich gut, auch der Gesang ist angenehm in den Vordergrund gemischt worden. Die zwei Nummern agieren im Midtempo-Bereich. Ein thrashiger Gitarrensound und der Wechsel von Schreigesang und cleanen Parts runden das Gesamtbild ab. "(I Feel Dead) Today" besticht vor allem durch die starke Sangesleistung von Norström und dem fetten Gitarrensound. "Concept Anarchy" weist eine gelungene Melodieführung und ein beeindruckendes Gitarrensolo auf.
Sich nach nur zwei Tracks ein Urteil erlauben zu dürfen sei aber dahingestellt, bekommt man doch nur einen recht vagen Eindruck des Könnens vermittelt.
Da der Markt, was den Melodic Death angeht, im Moment von unzähligen Bands nahezu überschwemmt wird - siehe In Flames, Children of Bodom, Hypocrisy - und jede Band für sich um die Gunst der Fans und Auftritte kämpfen muss, könnte es sich für die Schweden als schwierig erweisen, eine eigene Nische zu finden.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword