Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4681957
Besucher seit 09/2002


Motörhead - Better Motörhead than Dead – Live at Hammersmith
Metalspheres Info-Box

Genre

Heavy Rock'n'Roll

Label

Steamhammer / SPV

Rezensent

Volker

Es gibt größere Überraschungen im Leben als ein neues Motörhead Live-Album. Immerhin ein passender Anlass liegt vor, die alten Recken hatten 2005 nichts Geringeres als ihr 30jähriges Bandjubiläum zu feiern und sind dazu standesgemäß an den Ort zurückgekehrt, der ein Synonym für Liveauftritte der Band ist. Im Hammersmith Apollo zu London wurde einst die legendäre „No sleep til Hammersmith“ Scheibe aufgenommen, die selbst Motörhead-Skeptikern ein Begriff sein dürfte. Für ebensolche sei angemerkt, dass der englische Slang-Begriff „Motörhead“ im Deutschen etwa mit „Geschwindigkeitsfanatiker“ übersetzt werden kann, und somit ist auch schon der Albumtitel erklärt, welcher prima zum gewohnt schräg-absurden Humor Lemmys passt.

Der knapp zweistündige Jubiliäumsauftritt wurde nun mit Verspätung auf eine Doppel-CD gepackt und enthält neben absolut Unverzichtbarem wie „Iron Fist“ und „Killed by Death“ auch ein paar Songs, die nicht unbedingt dem Standardrepertoire eines Motörhead-Aufritts angehören. Der Haken folgt prompt, denn die Setlist entspricht zu 90% derer der „Stage Fright“ DVD, alleine „I got mine“ (von „Another Perfect Day“), „(We are) The Road Crew“ und das eigentlich sowieso unvermeidliche „Bomber“ wurden noch dazugepackt.

Wie nicht anders zu erwarten, gibt es in punkto Klang und Produktion nichts zu mäkeln, wobei Motörhead auch sicher nicht die Band ist, die Soundtechniker vor unlösbare Aufgaben stellt. Lemmy bellt zum feierlichen Anlass die ein oder andere launige Ansage mehr ins Mikro, doch ansonsten gibt es nichts zu bestaunen, was andere Motörhead-Auftritte nicht auch garantieren. Falsch machen kann man mit „Better Motörhead than Dead – Live at Hammersmith“ nichts und ihr werdet selbst am besten wissen, ob ihr (noch) eine (weitere) Motörhead Live-CD gebrauchen könnt.


CD 1:
01. Dr. Rock
02. Stay Clean
03. Shoot You In The Back
04. Love Me Like A Reptile
05. Killers
06. Metropolis
07. Love For Sale
08. Over The Top
09. No Class
10. I Got Mine
11. In The Name Of Tragedy
12. Dancing On Your Grave

CD 2:
01. R.A.M.O.N.E.S.
02. Sacrifice
03. Just 'Cos You Got The Power
04. (We Are) The Road Crew
05. Going To Brazil
06. Killed By Death
07. Iron Fist
08. Whorehouse Blues
09. Bomber
10. Ace Of Spades
11. Overkill



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword