Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4643866
Besucher seit 09/2002


Tokyo Dragons - Hot nuts
Metalspheres Info-Box

Genre

Sleaze Rock

Label

Escapi Music

Rezensent

Till

Das zweite Album der Tokyo Dragons bietet ein lustiges Comiccover und ebenso amüsante Musikerportraits, leider kann die Musik da nicht mithalten. Schon der Opener "On your marks" zieht mir mit seinen peinlichen "Yeah, yeah, yeah"-Chören die Socken aus, und die massenhaft folgenden Kiss-Plagiate sind nicht viel besser. "Hot nuts" besteht im wesentlichen aus Riffs und Melodien, die uns die vier Maskenmänner bereits in den 70ern präsentierten. Ansonsten klauen die in England beheimateten japanischen Drachen auch mal bei The Who oder Bands der New Wave Of Scandinavian Rotzrock, ohne aber irgendwelche Akzente setzen zu können. Muß ja nicht immer originell sein, aber die Songs sind durch die Bank schlaff und uninteressant, lediglich der Rausschmeißer "The ballad of Ballard" kann mit simplen aber effektiven Gitarrenmelodien punkten. Weitere Argumente für den Kauf dieses Albums fallen mir nicht ein.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword