Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4798407
Besucher seit 09/2002


Soul Doctor - Blood runs cold
Metalspheres Info-Box

Genre

Hardrock

Label

Metal Heaven

Rezensent

Andreas

Soul Doctor die Vierte! Die deutsche Hardrock Band um Ex-Fair Warning Shouter Tommy Heart und Gitarrist Chris Lyne serviert uns auf „Blood runs cold“ erneut eine stimmige Mischung aus Hardrock, Melodic-Rock und AOR-Anleihen. Musikalisch orientiert man sich wie gewohnt an 80er Hardrock wie Whitesnake oder auch Gotthard.
AC/DC Riff-Rocker wie „The Lie“ oder erdige Hardrocker wie „F.a.f.o.d.“ sind gute Beispiele für stimmigen Hardrock. „Temptations“ ist ein schöner Melodic-Rock-Track, der durchweg im Mid-Tempo gehalten ist, und auch die gelungene Ballade „The ocean“ lässt aufhorchen. Leider findet man auf „Blood runs cold“ nicht annährend die Hitdichte wie z.B. auf dem letzten Output „For a Fistful of Dollars“. Auch die Produktion ist die bisher schwächste, so klingt der Sound etwas dünn und verleiht der Musik nicht den nötigen Druck.
Ein ordentliches Album ist „Blood runs Cold“ trotzdem, auch wenn die Formkurve zum ersten Mal nach unten zeigt. Ich bin mir sicher die Herren Doktoren werden dieses Manko beim nächsten Mal beheben, gute Besserung!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword