Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4643654
Besucher seit 09/2002


Tormentor - Dystopia
Metalspheres Info-Box

Genre

Thrash Metal

Jahr

2007

Spielzeit

35:16

Rezensent

Jonas

Gar nicht übel, was uns die Truppe Tormentor hier auf ihrem ersten Album „Dystopia“ vorspielt. Die Band macht laut eigenem Bekunden (man höre den lustigen Hidden Track) nicht Thrash, sondern richtig dreckigen "Trash Metal"...
Ansonsten haben die überwiegend schnellen, nach vorne peitschenden Stücke wirklich Klasse. Um aber gleich zum Negativ-Punkt der Platte zu kommen: vor allem gegen Ende klingen viele Stücke doch sehr ähnlich, einige Riffs scheinen sogar gleich in mehreren Songs Verwendung gefunden zu haben... Die Ideen hätten also vielleicht für 5 bis 6 wirklich starke Songs ausgereicht, wurden hier aber auf 10 gedehnt. Egal, wenn man sich nur die halbe Platte am Stück reintut, macht sie wirklich Spaß! Dafür sorgt nicht nur die technische Versiertheit der Instrumenten-Quäler, sondern auch die schön dreckige und kraftvolle Stimme von Sänger Matthias Zöllig.
Thrash-Fans sollten der 2003 gegründeten Gruppe aus Siegburg auf jeden Fall ein bis zwei Ohren leihen. Denn wenn man mal von dem oben erwähnten Manko absieht, ist Dystopia als Debütalbum wirklich unerhört stark!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword