Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4646812
Besucher seit 09/2002


Engel - Absolute Design
Metalspheres Info-Box

Genre

Metal

Label

Steamhammer

Rezensent

Andreas

Könnte man aufgrund des Namens auf den Gedanken kommen, es handele sich um eine deutsche Band, so wird ein Blick in die Bandinfo für Aufklärung sorgen. Engel sind eine neue Band aus Schweden. Aus Göteborg, um genau zu sein! Zwar ist die Band keine alte, aber die Mitglieder haben sich schon ihre Sporen bei verschiedenen bekannten Bands verdient. So war Bandgründer und Namensgeber Niclas Engelin (Gitarre) schon bei Gardenian, In Flames und Passenger aktiv. Der zweite Gitarrist Marcus Sunesson war vormals bei „The Crown“, Schlagzeuger Daniel Moilanen spielte bei Lord Belial und Tieftöner Michael Hakansson spielte bei den Landsleuten von Evergrey. Eine illustre Mannschaft also, die schon vor dem Debüt-Album „Absolute design“ zu Ehren kam. Bereits 2006 gewann man diverse Preise, darunter den als beste Band ohne Plattenvertrag und das Demo des Jahres bei verschiedenen renommierten deutschen Musikmagazinen.
Doch kommen wir zur Musik. Engel spielen im Grunde den für Göteborg angesagten Sound, wie ihn beispielsweise auch In Flames spielen. Hartes, kaltes Riffing mit mal geschrienen, mal normal gesungenen Passagen. Doch wie die Historie der Band zeigt, hat man durchaus die Berechtigung dies zu tun, und im Grunde kann das jeder tun, wenn er es denn nur wirklich kann! Und Engel können dies, wie sie uns in Songs wie dem Hit „Casket closing“ z.B. zeigen. Ich bin kein Fan von Double Bass, aber in diesem Song passen sie sehr gut und geben dem Track einen gewaltigen Kick. Der düstere Song wechselt von melancholisch gesungenen Parts von Sänger Mangan Klavborn, die mit Synthesizern stimmig unterlegt werden, zu brutalem Riffing. Weitere Hits sind „The hurricane season“ oder das brettharte „Trial and error“.
Für die unterkühlte Produktion und das Mixing sorgte In Flames-Sänger Anders Fridén. Prominente Unterstützung bekam er dabei von Meshuggah-Produzent Daniel Bergstand. Ein gelungener Albumeinstand also für die Band aus Göteborg. Für die Zukunft würde ich mir nur wünschen, dass mehr Wert auf Gitarrensolos gelegt wird. Diese kommen nämlich deutlich zu kurz. Ich bin mir sicher, dass solche versierten Gitarristen mit einigen ordentlichen Solos den Sound noch bereichern können.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword