Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4776260
Besucher seit 09/2002


Clanrock - Flight of the phoenix
Metalspheres Info-Box

Genre

Mittelalter-Rock

Label

Sandman Productions

Rezensent

Till

Der Mittelalterboom hat sich offenbar noch immer nicht erschöpft, noch immer dringen jede Menge Newcomerbands ans Tageslicht und wollen ihren Senf zum großen Dudelsack-Glocken-Reigen beitragen. Nun gut, Clanrock gibt's zwar schon seit 1992, jedoch damals noch unter anderer Flagge und mit anderer musikalischer Richtung. "Flight of the phoenix" ist jedenfalls ein mit 14 Stücken ansehnlich gefülltes Scheibchen, teilweise handelt es sich um Eigenkompositionen, teilweise um Neuaufnahmen altbewährter Traditionals wie "Guns 'n' drums" oder "Star of the County Down". Neben den englischen und deutschen Texten macht sich die Herkunft der Band angenehm bemerkbar; Clanrock kommen nämlich aus Luxemburg und schreiben teilweise auf letzebuergesch, was man nicht häufig zu hören bekommt. Musikalisch hingegen kann die Band weniger punkten, denn die Traditionals sind mit wenig Feuer interpretiert und weit davon entfernt, die besten Einspielungen der Songs zu sein. Alleine bei den modernen Rhythmen von "Star of the County Down" kriege ich Krämpfe. Die Eigenkompositionen der Band können ebenfalls selten überzeugen. Zu wenige gute Ideen, zu wenig stilistische Struktur, zuviel Standardrock mit ein paar Dudelsäcken darüber. Ähnlich wie Schandmaul schaffen es Clanrock zu keiner Zeit, den Hörer in eine ferne Zeit oder Fantasiewelt zu entführen, was bei derartiger Musik aber doch wohl der Zweck sein soll. Stattdessen regiert überwiegend der Biedermeier. Lob gebührt Clanrock für den Titelsong "Flight of the phoenix" und "Flames", zwei Stücke mit wirklichem Ohrwurmcharakter, schöner Atmosphäre und herausragenden Riffs. Doch für ein ganzes Album ist das leider zu wenig. Kompetente Musiker, gute Produktion, trotzdem leider kein empfehlenswertes Album.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword