Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4755839
Besucher seit 09/2002


Infinite Dreams - Touch my skin
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Rock

Label

TTS Media

Spielzeit

48:06

Rezensent

Peter

Whatever the product may be, sex sells. Eine Binsenweisheit der Werbebranche, die auf diese CD mit Sicherheit passt. Wie anders ist die Dame ohne Oberkörper zu erklären? Die CD wird dann im Laden entsprechend gut sichtbar unter "Hard und Heavy" platziert. Hormonell fehlgesteuerte Jünglinge schnappen sich das Ding garantiert und nachdem das Rendevouz mit Fräulein Faust beendet ist, kommt die Ernüchterung. Für das gleiche Geld hätte auch ein Besuch im Porno Kino seinen Zweck erfüllt, während die CD überhaupt nichts erfüllt. Weder den Anspruch, ein ordentliches Produkt zu sein, auch nicht, sich neben Shakra als zweite treibende Kraft in der Schweizer Hard Rock Szene zu etablieren und erst recht nicht, irgendwie zum längerfristigen Genuss geeignet zu sein. Mich nervt hier einfach alles. Die Sängerin, die sich wie eine Quietsche Entchen-Variante von Doro anhört, die ewig gleichen Keyboardschleifen, das Schlagzeug, der Gitarrist, auch nicht gerade die Erfüllung. 12 Titel, die sich verdammt ähnlich sind. So wird das nichts mit der längerfristigen Karriere. Es gibt monatlich so viele überflüssige Veröffentlichungen, da braucht diese keiner. Gibt es garantiert demnächst in der Schnäppchenkiste bei Media Markt.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword