Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4733952
Besucher seit 09/2002


Vardlokkur - Med doden til folge
Metalspheres Info-Box

Genre

Black Metal

Label

Det Germanske Folket

Rezensent

Till

Raaah!! Es gibt ihn noch, den urwüchsigen, rotzigen Black Metal direkt aus dem Gefrierfach. Vardlokkur kommen aus Dänemark und präsentieren uns hier insgesamt vier Songs, die Old School Black Metal-Fans gefallen bis verzücken dürften. Das langweilige Intro kann man außen vor lassen, ebenso das Outro, aber ansonsten regieren Gitarren in Eissturmqualität, heiserster Gesang und teils rasende, teils schleppende Drums - im Prinzip alles was eine gute Black Metal-Scheibe braucht und auch die Produktion ist schön beschissen. Leider muß man Vardlokkur ankreiden, daß ihre Songstrukturen häufig ins chaotische abdriften und sich der Drummer zu sehr in Fills verliert. Ich nehme nicht an, daß das progressiv sein soll, umso eher ist hier noch mehr Geradlinigkeit gefragt. Daß sie dazu in der Lage sind, beweisen Vardlokkur eindrucksvoll beim zweiten Song "Morituri te salutant", der sich in seiner Eiseskälte und Intensität durchaus mit einem Klassiker wie "Pure holocaust" messen kann. Diese Band hat Potential! Jetzt dürfen wir auf ein komplettes Album warten und hoffen, daß die Dänen auch über eine längere Spielzeit ihre Atmosphäre beibehalten können. Diese EP ist schon mal nicht schlecht geraten, weiter so, die Herren.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword