Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4814704
Besucher seit 09/2002


Freevil - Freevil burning
Metalspheres Info-Box

Genre

Modern Metal

Label

Nastified Productions

Rezensent

Till

Wieder mal so eine Band, die sich erfolgreich jeder stilistischen Einordnung entzieht. Es ist hart, es ist teils extrem, klingt aber immer einigermaßen modern was die Truppe hier veranstaltet. Als Anhaltspunkte könnten In Flames, White Zombie Lordi und noch einige mehr dienen. Freevil achten auf ihrem Debutalbum nicht zu knapp auf Eingängigkeit, die Songs sind trotz des Stilmischmaschs recht geradlinig, brennen sich schnell ein und auch mit Gruselkeyboards wird nicht gespart. Als Highlight würde ich den an alte W.A.S.P. erinnernden Horror-Rocker "Hate" nennen, der Rest ist zwar nicht schlecht, vermag jedoch auch nicht besonders zu überzeugen. Dafür nervt der an einen wütenden Schlumpf erinnernde Gesang ohne Ende. Auf dem mehr als überfüllten Markt sind Freevil leider nicht gerade einer der neuen Hoffnungsträger; wer mal etwas seltsame Musik hören will, kann sich ja mal "Freevil burning" anhören, aber kaufen werden's wohl nicht allzu viele.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword