Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4713648
Besucher seit 09/2002


Stratovarius - Elements Pt. 2
Metalspheres Info-Box

Genre

Power Metal

Label

Nuclear Blast

Rezensent

Dennis

Ihr könnt mir erzählen, was ihr wollt, aber auch auf "Elements Pt. 2" höre ich allenfalls mittelmäßige Riffs, eine glatte, charakterlose Produktion und nichts, was mich irgendwie vom Hocker reißen würde. Bis zur "Visions" fand ich diese Stratovarius-Geschichte noch ganz nett, zumal die gleichnamige Scheibe damals auch einige Hightlights enthielt ("The Kiss of Judas" zum Beispiel). Aber dann so gnadenlos jeglicher Weiterentwicklung zu entsagen, bei sich selbst zu klauen und nur noch mittelmäßige bis gähnend langweilige Songs zu schreiben macht diese Band heute einfach überflüssig. Aber so ist das mit den großen Bands, ob sie nun Running Wild heißen, Grave Digger oder Maiden, sie verkaufen auch ihre halbgaren Platten erstklassig und da scheint es einfach keinen Anreiz mehr zu geben, irgendein Risiko einzugehen.
Ne, also ich weiß nicht. Es ist ja nicht nur so, daß es mir zum Halse rauskommt, daß ich an jeder Ecke Bands aus Finnland (bzw. mittlerweile eigentlich aus allen Teilen der Welt) zu hören bekomme, die alle das gleiche spielen. Aber für eine Band mit diesen Mitteln ist das hier gebotene einfach nicht gut genug, um es sich ein zweites Mal anzuhören.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword