Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4665498
Besucher seit 09/2002


Lyfthrasyr - The recent foresight
Metalspheres Info-Box

Genre

moderner Black Metal

Jahr

2007

Spielzeit

40:41

Rezensent

Till

Das erste Album der Band gefiel mir schon ganz gut, mit "The recent foresight" haben Lyfthrasyr aber nochmal einen ordentlichen Schritt vorwärts getan. Die acht Songs haben's wirklich in sich und wissen durch die Bank zu gefallen, allerdings ist zu konstatieren, daß sich der Stil ein wenig gewandelt hat. Lyfthrasyr lassen nunmehr vermehrt elektronische Elemente in ihren Black Metal fließen, was aber gut funktioniert und die eigene Härte beider Richtungen miteinander zu einer harmonischen Panzerfaust vereint. Hört "Obsession in a convenient manner" oder "Perception never expected", dann wißt ihr, was ich meine. Als Vergleich fallen mir mitunter Limbonic Art ein, noch eher finde ich jedoch, daß Lyfthrasyr sich mit "The recent foresight" zu den Fear Factory des Black Metals gemausert haben. Die Produktion ist richtig schön fett ausgefallen und kleidet die Musik in ein adäquates Gewand; im Grunde kann ich nur ein Manko an diesem Album finden, und das sind die zahlreichen geflüsterten Parts, welche deutlich weniger Ausdruckskraft besitzen als der Rest und mitunter nerven. Dem guten Gesamteindruck tun sie jedoch keinen Abbruch. "The recent foresight" sollten Fans, die sich angesprochen fühlen, auf jeden Fall antesten und werden es vermutlich größtenteils der Sammlung einverleiben.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword