Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4646814
Besucher seit 09/2002


Letzte Instanz - Das weisse Lied
Metalspheres Info-Box

Genre

Akustischer Folk Rock

Label

Drakkar Records

Rezensent

Volker

Ich will gar nicht groß darum herum reden: Die Letzte Instanz hat nach meiner Auffassung seit der Trennung von ihrem charismatischen Sänger Sebastian Lohse vor einigen Jahren entscheidend an Substanz verloren und da hilft auch das „Das weisse Lied“ nicht dabei, wieder Boden gutzumachen.
Zum zehnjährigen Bandjubiläum enthält das Album neben vier neuen Stücken und einer passablen Coverversion des einzigen deutschsprachigen Songs von David Bowie („Helden“) neun akustische Neuaufnahmen aus der Geschichte der Band, was grundsätzlich keine schlechte Idee ist, aber in der praktischen Umsetzung wenig Spannendes zu bieten hat.
Am besten funktioniert das Konzept dann, wenn sowieso schon stark auf Eindringlichkeit setzende Stücke neu arrangiert werden und so geht etwa das intensive „Ohne dich“ auch in der Akustikfassung unter die Haut. Ein im Original nicht weniger begeisternder Song wie „Jeden Morgen“ verliert sich dagegen in Beliebigkeit und leidet besonders an mangelnder gesanglicher Ausdruckskraft. Der stark auf Streichinstrumente gesetzte Schwerpunkt ist eigentlich eine Stärke der Band, wirkt sich bei gleichzeitig weitgehendem Verzicht auf Gitarren aber negativ auf die Gesamtdynamik der Stücke aus.
So schleppt sich „Das weisse Lied“ über weite Strecken so dahin und lässt nur selten mal wirklich aufhorchen. Mag sein, dass ich dieser Band mittlerweile hyperkritisch gegegenüber stehe, doch die alte Faszination wird wohl nie mehr zurückkehren und dafür spricht auch, dass mir zu den neuen Stücken im Grunde nicht viel einfällt.
Wer das anders sieht oder sich vom Gegenteil überzeugen will, hat im Februar und März 2008 die Gelegenheit, der mit diversen Gastmusikern verstärkten Tour zum neuen Album durch Clubs und Kirchen(!) in Deutschland beizuwohnen. Und ich möchte es der Band aufrichtig wünschen, dass sie da mehr zu überzeugen wissen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword