Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4666135
Besucher seit 09/2002


Rush - Rush in Rio
Metalspheres Info-Box

Genre

Prog Rock

Label

Atlantic

Rezensent

Dennis

Rush sind nach wie vor unumstritten eine der Non-Metal-Bands in unserer Szene, die sich auf die meisten Fans berufen können, und das aufgrund ihrer kontinuierlichen musikalischen Leistung vollkommen zurecht! Kein Wunder also, dass das Rock Hard sich vor Freude mal wieder dreimal im Kreis dreht, wenn Rush nach gerade mal einem einzigen Studioalbum erneut mit einer Live-Veröffentlichung daherkommen. Im Prinzip ist es das gleiche Spiel wie bei Motörhead, auf den total überfluteten CD-Markt wird eine Veröffentlichung nach der anderen geschmissen, über Sinn und Unsinn nicht nachgedacht und das Nachsehen haben letztlich alle Seiten (mit Ausnahme derer natürlich, die durch das Schalten von Werbeanzeigen jede Menge Kohle machen). Wo wir aber gerade beim Rock Hard waren, da werden als Kaufgrund dann der Rap-Part in "Roll The Bones" und andere unsägliche Verunstaltungen einer Live-CD angepriesen, wegen denen alleine eigentlich schon jeder qualitätsbewußte Käufer diese 3fach-CD im Regal stehen lassen müßte. Nehmt's mir nicht krumm, Jungs, aber manchmal solltet ihr Eure Reviews einfach nochmal selbst lesen, bevor sie abgedruckt werden.
Na ja, bleiben wir mal bei den Fakten. Eine 3fach-CD von Rush enthält zweifellos eine ganze Reihe von Hits und wäre nicht vor einigen Monaten bereits schon einmal etwas derartiges erschienen, würde diese Veröffentlichung bei gleichzeitigem Release einer Doppel-DVD sogar durchaus Sinn machen. Da mich jedoch auch die Soundqualität alles andere als vom Hocker reißt (teilweise hört man von der Musik nämlich gar nix mehr vor lauter Fan-Gejubel), sei dieses Live-Package zumindest zum Einstieg niemandem ans Herz gelegt. Wer Rush kennenlernen möchte, sollte lieber erstmal zur "Moving Pictures" greifen, mit der man nach wie vor einfach nichts falsch machen kann. Fans können selbst entscheiden, ob sie eine schlecht abgemixte 3-fach-CD brauchen, ich habe mir das Geld diesmal gespart.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword