Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4711658
Besucher seit 09/2002


Bugenhagen - Expulsion
Metalspheres Info-Box

Genre

Thrash

Jahr

2004

Spielzeit

15:02

Rezensent

Peter

Die Omen-Trilogie habe ich bis zum heutigen Tag nicht gesehen. Aber immerhin weiß ich wer John Bugenhagen ist. Ohne John vorne dran betreiben die 5 freundlichen Herren aus den friesischen Gefilden der Republik ihre besondere Art des Exorzismus. Das ist laute, energiegeladene Musik, von den einen als Heidenlärm tituliert, von denen, die es besser wissen, als eine besondere Form der Lebensfreude. Gegründet im Jahr 2000, liegt nach der ersten Veröffentlichung aus dem Jahr 2002 nun also der Nachfolger im digitalen Luftzerhäcksler. Leider ist die Spielzeit nicht gerade üppig ausgefallen, aber lieber 15 Minuten permanent die Rübe kreisen lassen, als die restliche Zeit zu pennen. Gegenüber dem Debüt haben sich Bugenhagen in allen Belangen doch um einiges gesteigert. Die Titel sind griffiger geworden, gehen mehr auf die zwölf und können durchaus mit bekannten und renommierten Veröffentlichungen mithalten. Für diejenigen die sich Exodus oder Vio-Lence mit leichter Neigung zu Todesblei vorstellen können, sollten sich den Erwerb dieser CD nicht lange überlegen. Warum ausgerechnet Sarah Connor exekutiert werden musste, wird in einem Interview noch ausführlicher beleuchtet. Bis dahin, „Bang or be banged“.

Uwe Hansen
Edzardstr. 31
26386 Wilhelmshaven
bugen.hagen@web.de
http://www.bugenhagen.de.vu



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword