Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4645683
Besucher seit 09/2002


Fraise - Hellicornia
Metalspheres Info-Box

Genre

Power Metal

Jahr

2003

Spielzeit

41:41

Rezensent

Till

Sehr ambitioniert geben sich diese Schweden im Info. Eigenes Studio, eigenes Label und jetzt auch noch ein eigenes Album. Dabei schreckt das Bandfoto erstmal ab; die Jungs glänzen allesamt mit Kurzhaarfrisuren und sehen aus, als hätten sie gerade in ihrem Studio den neuesten Technohit produziert. Glücklicherweise spricht die Musik aber eine ganz andere Sprache. Fraise wissen, wie man gute melodische Power Metal-Songs schreibt und diese in ein absolut professionelles Soundgewand kleidet. Übermäßig originell geht der Fünfer nicht zu Werke?naja eigentlich gar nicht, aber wer auf diese Art von Musik steht, macht mit "Hellicornia" nichts falsch. Die Keyboards bleiben angenehm im Hintergrund und Sänger Jesper besitzt eine kräftige, eher im mittleren Bereich liegende Stimme, mit welcher er die Songs sehr ausdrucksstark interpretiert. Die Einflüsse von Helloween und ihren Erben sind durchaus herauszuhören, allerdings gehen Fraise doch ein gutes Stück weniger fröhlich und melodiös zu Werke. Anscheinend laufen im Hause der Schweden öfters auch mal alte Savatage- und Priest-Scheiben. Eine sehr vielversprechende Band, die ich nur empfehlen kann. Bin gespannt, wie?s mit ihnen weitergeht!
Kontakt:



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword