Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4753249
Besucher seit 09/2002


Negator - Old black
Metalspheres Info-Box

Genre

Black Metal

Label

Remedy Records

Rezensent

Till

Yeah, das geht in die Fresse! CD eingeschoben und sofort wird man von einer hirnlosen Blastbeatattacke niedergestreckt, so mag ich das. Negator legen hier ihr Debutalbum vor, und sie machen ihre Sache sehr gut, allerdings ist der Titel doch etwas irreführend. Die Band rühmt sich damit, Black Metal der alten nordischen Schule zu spielen, jedoch ist dafür die Produktion zu differenziert ausgefallen, und seltsame schräge Riffs, wie man sie beispielsweise in "In the unholy halls of eternal frost" findet, habe ich noch bei keiner klassischen Norwegerkapelle vernommen. Keyboards gibt?s hier und da auch, allerdings glücklicherweise eher dezent, und auch die langsameren Parts dienen anscheinend nur der Erholung von Schlagzeuger Tramheim (Straßenbahnhaltestelle?). Daß die Drums per Computer nachbearbeitet wurden, kann man deutlich hören, ist aber nicht schlimm, denn das Doublebass- und Snaresperrfeuer geht wie gesagt ordentlich ab. Als bekannterer Vergleich fiele mir am ehesten Marduk ein, und das ist nun wahrlich keine schlechte Referenz. Ob die Band in der hoffnungslos überbevölkerten Szene eine Chance hat wird sich zeigen, "Old black" wird jedenfalls jede schwarze Seele, die eine ordentliche Dosis Geballer zu schätzen weiß, zufriedenstellen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword