Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4698109
Besucher seit 09/2002


Seeds of Sorrow - Immortal Junkies
Metalspheres Info-Box

Genre

Death Metal

Label

Metal Age Productions

Rezensent

Volker

Schlappe 10 Jahre haben die Death Metaller Seeds of Sorrow nun schon auf dem Buckel und zwei komplette Studio-Alben, eine MCD sowie zwei Demos sind dem Release von "Immortal Junkies" bereits vorausgegangen. Daran gemessen kommt man kaum daran vorbei, von eben diesem Album eher enttäuscht zu sein, denn das hier Gebotene ist über weite Strecken ein weiterer grindiger Death Metal Release von der Stange. Zumindest bei der Mehrzahl der Songs gibt es nicht mehr als einfallslos-stumpfen Florida-Death in Richtung Monstrosity oder Brutality geboten.
Ein richtiger Lichtblick dagegen ist der Titelsong, der mit seinem Obituary-Groove den eher dünnen Hörgenuss des Albums aufwertet. Ebenso wie auch die coolen Lead-Gitarren in "Deep Mongolian Steinem Job" und "If Jesus died" sowie das mit geschickten Tempowechseln arrangierte "Alcoholic Nightmare", doch leider bleiben solche Momente auf "Immortal Junkies" selten. Technisch geht das ganze sicherlich in Ordnung, man merkt, dass hier keine Anfänger am Werke sind, aber in Sachen Songwriting müssen sich die fünf Österreicher mit einem Platz in der Drittklassigkeit begnügen. Vollkommen unnötig wäre das abschließende "Symphony of Destruction"-Cover gewesen, das exakt nach einem Song der "Graveyard Classics" von Six Feet Under klingt, aber noch viel uninspirierter und dazu seltsam drucklos wirkt.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword