Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4680266
Besucher seit 09/2002


Seduction - Winds of Valhalla
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Metal

Jahr

2003

Spielzeit

19:55

Rezensent

Till

Die Wormser Melodic Metaller sind wirklich fix. Nicht einmal ein Jahr nach dem ersten Demo kommen sie schon mit der zweiten CD aus dem Kreuz, wiederum ein Viertracker und auf sehr hohem Niveau. Los geht?s mit der Uptempo-Nummer "Birds of prey", bei der sich besonders Sänger Alex gleich von seiner besten Seite präsentiert. Die Produktion ist absolut professionell, und auch in Sachen Songwriting macht den Jungs so schnell keiner was vor. "The challenge" schließt sich an, flinke Soli und ansprechende Breaks geben sich die Klinke in die Hand. Mit "This day" geben Seduction auch ein amtliches Trainingsprogramm für die Nackenmuskeln zum Besten, bevor mit der sehr schönen Hymne "Winds of Valhalla" das Demo ausklingt.
Alles in allem eine beeindruckende Leistung, der verdiente Deal wird sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen. Produktion, Songwriting, technische Fähigkeiten - bei Seduction wird nur hohes Niveau geboten. Lediglich etwas mehr Härte und Aggression würde ich mir noch wünschen, wenngleich das Quintett weitab Freedom Callschen Kitschfaktors agiert. Doch auch so kann diese Band bedenkenlos empfohlen werden.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword