Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4682597
Besucher seit 09/2002


Dark Age - Dark Age
Metalspheres Info-Box

Genre

Dark Metal

Label

Remedy Records

Rezensent

Sonia

Dark Age, eine Band aus Hamburg, legen mit dem gleichbetitelten "Dark Age" ihr mittlerweile viertes Werk vor. Die bisherigen Erfolge der Band haben die Erwartungshaltung für das neue Album im Vorfeld in die Höhe schnellen lassen, aber Dark Age haben sich gut gehalten. Im eigenen Studio von Sänger und Gitarrist Eike Freese produziert, huldigt man eifrig der selbstgewählten Bezeichung "Dark Metal", wobei Vergleiche mit namenhaften Melodic Deathmetal-Bands auch nicht ganz abwegig scheinen. Krachende Gitarren treffen auf Elektronik, sicher nichts unbekanntes, aber hier nochmal neu und schön umgesetzt. Dazu bieten Dark Age sehr eigenständigen Gesang, der beinahe schon über richtigen Wiedererkennungswert verfügt, eine Eigenschaft, die bei Metalsängern doch eher selten ist. Trotzdem haben sich die Jungs noch einige namhafte Gastsänger für das Album gesucht, von denen Johan Edlund von Tiamat vermutlich der bekannteste sein dürfte. Auch die Abwechslung kommt nicht zu kurz, mit "My own darkness" haben Dark Age z.B. eine Mtv-taugliche Ballade geschaffen, die einen richtig träumen lässt, was jedoch nur so lange andauert, bis im nächsten Moment "Neurosis" in In Flames-mäßiger Manier so richtig loskracht. Riffmäßig kommen dabei eine Menge guter Ideen zu Tage und Soli können die Jungs auch spielen. Das obligatorische Cover findet sich in Form von "Suicide Solution" und macht Ozzy alle Ehre, während das sonstige Songmaterial ansonsten eher atmosphärisch und grooved gehalten ist.
Dieses Album jedenfalls zeigt, daß Dark Age in diesem Jahr nicht grundlos bei einigen größeren Events wie z.B. der Wacken Roadshow auftreten werden. Hier haben wir eine Band, die mal ganz groß werden könnte, sofern der durchschnittliche Metalfan denn irgendwann auf sie aufmerksam wird. Musik und Sound dieses Albums stimmen, Eigenständigkeit und Kreativität sind vorhanden. Reinhören!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword