Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4644013
Besucher seit 09/2002


Edguy - Hellfire Club
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Powermetal

Label

Nuclear Blast

Rezensent

Jonas

Diese CD enthält 100% Edguy. Alle, die die Band kennen, dürften somit wissen, was sie von diesem Album zu erwarten haben: relativ klassischen, melodischen Heavy Metal mit Bezug zu Helloween oder Gamma Ray. Das Ganze, wie immer bei Edguy, klasse produziert, sogar noch etwas druckvoller als bei dem letzten Edguy-Silberling "Mandrake".
Der Opener der CD, "Mysteria", legt gleich mit vollem Tempo los, hier lässt Schlagzeuger Felix Bohnke seiner Double-Bass Drum kaum eine ruhige Sekunde. Dieses Stück gehört zum härtesten, was Edguy je abgeliefert haben. Der zweite Song "The Piper Never Dies" erinnert mit seiner Länge von über 10 Minuten und seinem Tempo klar an "The Pharao" vom letzten Edguy-Album. In "Forever" findet sich eine gefühlvolle Halbballade, während das offiziell letzte Lied der CD, "The Spirit Will Remain", richtig sanft daher kommt, wobei der Gesang von Frontmann Tobias Sammet hier fast ausschließlich vom Babelsberger Filmorchester begleitet wird. Die anderen Stücke lassen sich alle als typische Edguy-Songs beschreiben, in denen es eigentlich immer wuchtig und zweimal auch recht "happy" zur Sache geht. Die Erstpressung der CD enthält zudem zwei Bonustracks, von denen einer eine zweite Version des Openers darstellt, bei dem diesmal allerdings manche Parts von Kreator-Frontröhre Mille Petrozza gesungen werden.

Wiedereinmal ist Edguy somit ein tolles Album gelungen, das sicher kaum einer mögen wird, der die Jungs bisher nicht leiden konnte, das aber die Fans der Band definitiv lieben werden. Edguy machen genau das, was sie bisher auch gemacht haben, und das können sie nun mal äußerst gut. Die Songs sind vielleicht noch etwas eingängiger als auf dem Vorgängeralbum "Mandrake", somit werden die fünf Jungs aus Fulda mit dieser CD sicher ein noch größeres Publikum als bisher ansprechen, wobei beim Wachstum der edguyschen Fangemeinde sowieso noch lange kein Ende in Sicht zu sein scheint.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword