Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4713471
Besucher seit 09/2002


The Shitheadz - Dirty Pounding Gasoline
Metalspheres Info-Box

Genre

Stoner Rock

Label

Locomotive Music

Rezensent

Dennis

Die Shitheadz spielen eine Mischung aus Rock'n'Roll, Alternative, Stoner Rock und Neo-Thrash und verbreiten dabei jede Menge Langeweile. Da scheppern hundertfach gehörte Riffs aus den Boxen, daß sogar die Augen meines Goldfischs zufallen, während Sänger Christoph ununterbrochen seine Texte ins Mikro brüllt und dabei nur selten einen Ton trifft. Grausam! Doch damit nicht genug, denn hier und da werden auch noch ein paar verzerrte Riffs im Pantera-Stil rausgehauen, die ihr letztes dazu tun, ein zumindest in Ansätzen noch zu rechtfertigendes "Return of the Demons", zu zerstören, so daß selbst kleinere, kompositorische Lichtblicke wie "Supersonic" auf "Dirty Pounding Gasoline" die absolute Ausnahme bleiben. Schräge und einfallslose Songs kombiniert mit einer miesen Umsetzung und fertig ist eine überflüssige CD, über die in ein paar Wochen kein Mensch mehr sprechen wird. Daran ändert weder der Beitrag auf dem Rock Hard-Unerhört-Sampler irgendwas, noch die Tatsache, daß die Shitheadz bereits im Vorprogramm von Motörhead und Anthrax auf die Bretter durften. Sorry, aber bei uns könnt ihr mit sowas nicht landen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword