Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4711723
Besucher seit 09/2002


Death Angel - The Art of Dying
Metalspheres Info-Box

Genre

Thrash Metal

Label

Nuclear Blast

Rezensent

Dennis

Ach Leute, mal ehrlich, habt ihr wirklich gedacht, Death Angel können nochmal an ihr grandioses Debutalbum "The Ultra-Violence" anknüpfen? Nach so vielen Jahren? Nach den vergeblichen Versuchen, die sie bereits vor ihrer Auflösung hinter sich hatten? Nach halbgaren Alben wie "Frolic Through The Park" oder "Act III", die sich weder wirklich verkauft haben, noch durchweg überzeugend waren? Ich weiß nicht... wenn ich mir "The Art of Dying" so anhöre, dann hätten die Jungs die Reunion besser sein gelassen, denn insbesondere im Vergleich zu den musikalisch vielleicht nähsten Kollegen aus der Bay Area namentlich Exodus hinken Death Angel einfach meilenweit hinterher. Da sind so gut wie gar keine richtig geilen Riffs, Songs wie "5 Steps Of Freedom" oder auch "Famine" kacken sogar richtiggehend ab und klingen fast schon eher wie irgendeine billige Alternative-Combo als eine Thrash-Band, die's nochmal wissen will. In der zweiten Albumhälfte wird's dann allerdings etwas besser. "Prophecy" ist ein ordentlicher Brecher geworden und die punkigen "No" und "Land of Blood" sind ebenfalls ein gefundenes Fressen. Sänger Mark Osegueda ist natürlich auch weiterhin einer der besten und auch von den Leads können sich andere Bands ein hübsches Scheibchen abschneiden, aber das alleine macht leider noch keine guten Songs. In dieser Form sind Death Angel überflüssig, auch wenn sie definitiv eine geile Live-Band sind. Das kann natürlich niemand abstreiten ohne sich selbst zu disqualifizieren, und ich freue mich auch schon auf die anstehenden Gigs der Jungs. Aber auf Scheibe braucht man außer dem überragenden Debut auch weiterhin eigentlich nichts von der Band.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword