Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4644383
Besucher seit 09/2002


Disarminia Mundi - Fragments of D-Generation
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Death/Thrash

Label

Scarlet Records

Rezensent

Peter

Disarmonia Mundi waren mir bis jetzt komplett unbekannt, und die Chancen, das Debütalbum "Nebularium" zu bekommen, welches über ein russisches Label veröffentlicht wurde, dürften eher gering sein. Etliche Probleme mit der Bandbesetzung haben die Veröffentlichung der neuen CD geringfügig verändert und gerade die Suche nach einem geeigneten Sänger war wohl nicht die leichteste. Hoffentlich dauerhaft wurde zu guter letzt Speed Strid verpflichtet, der schon mit Soilwork und Terror 2000 seine Visitenkarte hinterlassen hat. Ob es nun am Sänger liegt oder andere Gründe hat, darüber lässt sich streiten, Tatsache ist, dass Disarmonia Mundi sich sehr stark an diesen Bands orientiert. Die letzten beiden Veröffentlichungen von In Flames sind als Inspirationsquellen auch sehr deutlich herauszuhören. Damit haben sich Disarminia Mundi ganz klar selber ins Abseits gestellt und allen Bemühungen zum Trotz bleibt der fade Beigeschmack, nur eine bessere Kopie zu sein. Das musikalische Potential hätte auch die Möglichkeit zugelassen, sich als eigenständige Band zu etablieren und nicht als Trittbrettfahrer. Schade, aber nicht zu ändern. Als Zwischenlösung bis zu den nächsten CDs der Hauptbands des Sängers kann diese CD nur bedingt akzeptiert werden. Relativ wenig eigenständiges steht einem großen Berg an bekannten Songstrukturen gegenüber.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword