Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4773109
Besucher seit 09/2002


House of Mirrors - Nightflight to Paradise
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Rock

Label

Escapi Music

Rezensent

Dennis

Nach über 10 Jahren Bandgeschichte, etlichen Demoaufnahmen und der ein oder anderen Pause sind die Finnen House of Mirrors mit ihrem Debutalbum "Nightflight to Paradise" am Start. Eine lange Zeit, in der sicherlich viel passiert ist. Dies jedoch hört man dem Album nur sehr bedingt an, denn anscheinend hätte wesentlich mehr passieren müssen, wenn man diese Ansammlung gesichtsloser Songs zum Maßstab nimmt. House of Mirrors selbst sehen sich wohl als Hardrock-Band, und auf dem schicken Zettel, den uns die Plattenfirmen immer mitsenden, ist im Zusammenhang mit dieser Formation gar von "Power" die Rede, von der auf "Nightflight..." jedoch nicht das geringste zu hören ist. Die Produktion ist jedenfalls nicht sonderlich berauschend und auch die Melodien und Chöre können einen nicht vom Hocker reißen, wenn man andere, vergleichbare Bands zum Maßstab nimmt, von denen es einfach eine große Reihe gibt, die wesentlich besser sind. "Nightflight to Paradise" bietet elf Songs poppigen, austauschbaren und unspektakulären Formats, welche von Melodic Rock-Perlen wie denen von Europe oder Heart meilenweit entfernt sind und mir auf Dauer deshalb auch nur wenig geben. Nächste CD bitte!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword