Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4714620
Besucher seit 09/2002


Dritte Wahl - Tooth for tooth
Metalspheres Info-Box

Genre

Punk

Label

Dritte Wahl Records

Rezensent

Dennis

Na ja, "zweite Wahl" hätte als Bezeichnung dieser Jungs hier eigentlich ausgereicht, denn so richtig ins Abseits stellen müssen sich Dritte Wahl wohl nicht. Als Punkband sind Dritte Wahl auch sicherlich nicht die ersten, die versuchen, in einer anderen Szene Fuß zu fassen, und wenn man sein eigenes Label betreibt und somit freie Hand über die Promotion besitzt, dann ist das möglicherweise schon einen Versuch wert. Vergleichbar mit reinen Punkbands wie Toxoplasma und Co. sind die Jungs sowieso nur bedingt, denn reinen Punknummern wie "bread & games" stehen gleich eine Reihe von Titeln gegenüber die - insbesondere gesanglich - den Vergleich zu den Onkelz nicht scheuen. "Tooth for Tooth" ist darüber hinaus auch kein reguläres, neues Album geworden, auch wenn es von der Band selbst als solches angepriesen wird, denn es befinden sich neben einem Vibrators-Cover ("Troops of Tomorrow") und einem neuen Stück, das auf der kommenden Platte noch einmal mit deutschem Text aufgelegt werden soll ("progress"), ausschließlich neu eingespielte, ältere Songs der Band mit englischen Texten darauf. Diese wissen allerdings nicht durchgängig Impulse zu setzen, zwar haben sich mit Nummern wie "take a look around", "hold me tight" oder dem groovigen "hash" ein paar nette Stücke auf "tooth for tooth" eingefunden, auf der anderen Seite ist das Songmaterial über weite Strecken doch zu simpel gestrickt, um auch einen Metaller längerfristig begeistern zu können. Insbesondere auch der Gesang spielt dem geneigten Banger nicht unbedingt in die Karten, aber vielleicht machen die Jungs ja auf deutsch mehr Spaß, wer weiß? Der Operation "fremde Szene" werden Dritte Wahl mit diesem Album hier jedoch für meinen Geschmack nicht wirklich gerecht, so daß zumindest bei mir auch weiterhin andere Bands wie z.B. The Exploited die erste Wahl sein werden, wenn ich denn mal wieder so richtig Bock auf eine geile Punk-Scheibe haben sollte.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword