Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4644714
Besucher seit 09/2002


Sear Bliss - Glory and Perdition
Metalspheres Info-Box

Genre

Black Metal

Label

Red Stream

Rezensent

Dennis

Das geniale Coverartwork und die Tatsache, daß auf dieser Black Metal-CD einer ungarischen Band Trompeten verarbeitet werden, hatten mich im Vorfeld äußerst neugierig auf das Album gemacht. Aber wie schon so oft gilt leider auch hier: Alles halb so gut. Sear Bliss bieten grundsoliden Black Metal, jede Menge Blast Beats, aggressiven Gesang und dazwischen mit den Trompeten immer wieder mal ein paar schöne Melodien. Die Keyboards halten sich recht angenehm im Hintergrund, aber das war's dann auch schon weitgehend. Insbesondere was Atmosphäre und Abwechslung anbelangt, sind Sear Bliss einfach nicht beschlagen genug um beim Hörer wirkliche Begeisterung auszulösen oder ihn irgendwie zu fesseln, so daß das vorliegende Resultat dem Rezensenten nicht mehr als ein kurzes Schulterzucken abringen kann. Wie gesagt, solides Album, aber 15 Euro für Sear Bliss auf die Ladentheke legen, wenn ich das gleiche Geld auch für Nocte Obducta ausgeben kann? Oder Borgir? Oder für einen Klassiker wie "Anthem to the Welking at Dusk"? Eher nicht...



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword