Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4645803
Besucher seit 09/2002


Endhammer - Hamburg
Metalspheres Info-Box

Genre

Rock / Hardcore

Jahr

2004

Spielzeit

14:15

Rezensent

Volker

Endhammer aus Hamburg (wer hätte es gedacht?) formieren sich unter anderem aus ehemaligen Mitgliedern von Niederschlag und Richthofen, was allerdings nur bedingt auf die musikalische Ausrichtung der Band schließen lässt. Reine Neue Deutsche Härte gibt's hier gewiss nicht und ganz im Gegenteil verdienen sich die Nordlichter durch ihre Eigenständigkeit einen dicken Pluspunkt. "Ehrlich, Brutal, Resolut" gibt man als eigenen Wahlspruch aus und da ist wenig dagegenzusetzen, denn die Beschreibung kommt der Mischung aus Hardcore, Thrash, NDH und Rock mit aus dem Leben gegriffenen deutschen Texten durchaus nahe. Die 3 Stücke kommen so keineswegs gleichförmig daher und auch wenn mich "Alkohol" zum Anfang noch nicht so begeistern kann, legen sich Endhammer spätestens bei "Alles was dir bleibt" richtig ins Zeug. Geht gut ins Ohr und dürfte mit seinen derben Groove-Parts auch live richtig Laune machen. Noch ein Stück besser kommt dann "Die letzten beissen die Hunde" mit eindeutiger Punk-Attitüde und einer gelungenen Fusion aus melancholischer Grundstimmung und satt rockenden Riffs. Sehr cooler Song, der noch so einiges von der Band erwarten lässt.
Wer die professionell aufgemachte und ordentlich aufgenommene Eigenproduktion sein Eigen nennen möchte, wendet sich direkt an die Band.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword