Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4732593
Besucher seit 09/2002


Overlorde - Return of the Snow Giant
Metalspheres Info-Box

Genre

Power Metal

Label

Sonic Age Records

Rezensent

Till

Hier meldet sich eine länger verschollene 80er-Truppe zurück. Vielleicht ist dem einen oder anderen ja noch die 1987 erschienene EP in Erinnerung, die ziemlich geilen US Power Metal bot. Satte 17 Jahre später lassen Overlorde nun ihr erstes vollständiges Album auf die Menschheit los, dessen Titel an den Opener der EP ("Snow giant") angelehnt ist. Fürwahr, sie sind zurück, wenngleich der alte Sänger bei der Reunion fehlte. An seiner statt übernahm Ex-Seven Witches-Mann Bobby Lucas das Mikro, und daß er etwas vom Singen versteht, ist allen bekannt, die sich mit der Jack Frost-Truppe (nein, nicht die Alpendoomer) auskennen. Und können die Amis auch anno 2004 noch überzeugende Songs schreiben? Yep, sie können. Nebst einem Intro bietet uns das Album zwölf Stücke, die wahrscheinlich schon zu Anfangszeiten der Band entstanden sind, so sehr klingen die Tracks nach klassischem US Metal. Moderne Einflüsse sucht man gottlob vergeblich, und geile Ideen haben Overlorde nach wie vor, man höre nur "Ogre wizard", "Hell hath no fury" oder "Colossus (Island of the cyclops)". Richtig cooler Stoff wird hier verbraten, und wer die alte EP liebevoll in seine Sammlung integriert hat (sind nicht viele), darf sich über eine gelungene Fortsetzung der Overlorde-Geschichte freuen und alle anderen ebenfalls. Empfehlenswert.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword