Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4753092
Besucher seit 09/2002


The Fyredogs - Pumpin' Iron
Metalspheres Info-Box

Genre

Rock'n'Roll

Jahr

2004

Spielzeit

14:44

Rezensent

Martin

Nach 2 Split 10" Releases - eine davon immerhin mit den namhaften Bonehouse - folgt nun der dritte Output der Kölner Rocker, die Demo "Pumpin? Iron", die 4 neue Stücke beinhaltet. Anhören tun sie sich wie noch groovendere Monster Magnet mit einer dicken Portion Stoner Rock und Einflüssen aus dem skandivischen Raum. Der fett dröhnende Sound steht den Kölnern gut zu Gesicht, besonders die tighten und dennoch tonnenschweren Riffs profitieren davon. Der Drumsound wirkt etwas blechern, was aber dennoch richtig gut rüber kommt. Die Vocals sind sehr abwechslungsreich und cool, besonders weil auch aus dem Background mitgegröhlt wird. Das Teil rockt definitiv. Besonders beeindrucken können das Groove-Monster "Godmode" und der melodischere Mid-Tempo Knaller "Pumpin? Iron".
Das Material ist beeindruckend gut und macht viel Lust auf mehr, also ranhalten, Jungens!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword