Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4682742
Besucher seit 09/2002


Ancient standen von je her für eine etwas andere Art von Black Metal, die sich erfreulich von der Masse abzusetzen weiß, darum wartete ich gespannt auf den Anruf eines der Bandmitglieder. Zunächst dachte ich schon, man habe mich versetzt, aber zu guter letzt habe ich dann doch noch mit Aphazel, dem Gitarristen und Sänger von Ancient sprechen können.




Wie waren die Aufnahmen zum neuen Album? Hat es sich lange hingezogen?

Aphazel: Wir haben wieder in einem Studio in Italien aufgenommen, so wie bei den letzten drei Alben, jedoch gab es diesmal einige Komplikationen, weswegen sich alles hinzog.

Bist du zufrieden mit dem Ergebnis?

Aphazel: Wenn wir mehr Zeit gehabt hätten, hätten wir sicherlich noch einiges anders gemacht. Man ist ja nie so ganz zufrieden, aber uns ging irgendwann das Geld aus, so dass wir nur bis zu einem bestimmten Grad die Lieder so ausfeilen konnten wie wir wollten.

Ich finde, dass "Night Visit" musikalisch sehr nah an "Proxima Centauri" ist. Ist das ein Stil, den ihr gefunden habt und auch beibehalten wollt?

Aphazel: Ich denke nicht, dass die Alben so ähnlich sind. Wir werden immer Musik machen, die uns gefällt und wenn man ein Album aufgenommen hat und auf Tour damit gegangen ist, dann wird es irgendwann langweilig diese Lieder zu spielen und man möchte etwas Neues machen. Außerdem war diesmal unser Bassist viel mehr in die Aufnahmen mit einbezogen, dadurch änderte sich vieles, er brachte neue Ideen ein.

Wovon handelt "Night Visit"?

Aphazel: Das Lied handelt von einem Mädchen, das nachts von Geistern heimgesucht wird, eine Begegnung mit den Toten. Alle unsere Texte sind Fantasietexte, wir sind ja keine politische Band, die etwas damit sagen will. Am besten liest man sie einfach nach.

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass das lyrische Konzept von "Proxima Centauri" von dem Film "Event Horizon" beeinflusst wurde. Gab es diesmal ein ähnliches Konzept?

Aphazel: Na ja, also von dem Film handelt ein Lied auf dem Album. Einen ähnlichen Einfluss gab es diesmal jedoch nicht.

Was hat es mit diesem Hidden Track auf sich? Steckt da etwas dahinter oder war es nur Spaß?

Aphazel: Das war mehr so eine spaßige Sache, die sich unser Bassist mal ausgedacht hat, mehr nicht.

Die Bandmitglieder von Ancient leben weit von einander entfernt, Jesus Christ in New York und andere in Italien, wie ist das Songwriting möglich? Schickt ihr euch Midifiles oder so was? Und wie steht?s mit dem Proben?

Aphazael: Mittlerweile lebe ich auch in Italien, ich komme zwar aus Norwegen, aber bin hierher gezogen. Der Schlagzeuger und der Bassist leben auch hier, so ist es zumindest mit den beiden kein Problem zu proben. Wir haben einen Session Gitarrist, weil Jesus in New York lebt und nur zu den Aufnahmen herkommen kann, für regelmäßiges Proben geht das nicht. Er schickt uns vor den Aufnahmen immer seine Lieder, die er daheim mit einem Drumcomputer aufgenommen hat, so können wir uns darauf vorbereiten. Auf Tour haben wir dann natürlich auch einen Session-Gitarrist.

Deadly Kristin, eure Sängerin, verließ die Band, aber auf "Night visit" hört man trotzdem weiblichen Gesang. Ist sie das? Werdet ihr sie durch eine andere Sängerin ersetzen?

Aphazel: Wir haben eine Gastsängerin engagiert, eigentlich sollte Deadly Kristin singen, aber dann eben wurde es eben doch nichts. Wir werden aber keine Sängerin mehr haben, weil es eigentlich nicht nötig ist, beim neuen Album kommt kaum Frauengesang vor.

Hast du einen bestimmten Antrieb, das alles zu tun, bzw. verfolgst du ein bestimmtes Ziel?

Aphazel: Ich weiß nicht, ich habe kein spezielles Ziel außer Musik zu machen... vielleicht kannst du die Frage etwas genauer stellen?

Von was seid ihr beeinflusst? Musik, Bücher, Kunst im Allgemeinen oder von der Natur?

Aphazel: Durch vieles, nicht nur Musik. Durch Filme, wir mögen alle Horrorfilme und auch durch die Natur, alles mögliche...

Alle Bandmitglieder haben noch Projekte nebenher. Um was handelt es sich da?

Aphazel: Unser Drummer hat noch eine Black Metal Band, Hortus Animae, Jesus war immer in einigen Projekten, z.B. Horrible und Dhilorz. Ich selbst hatte ein Ambient Projekt, aber momentan versuche ich mich auf Ancient zu konzentrieren, vielleicht mache ich in der Zukunft wieder mehr in der Richtung.

Was tut ihr im so genannten "richtigen Leben"? Seid ihr Studenten, arbeitslos etc.?

Aphazel: Ich hab ein bisschen in einem Studio gearbeitet, aber eigentlich habe ich keinen regulären Job, arbeite mal hier mal da. Einige von uns studieren, andere arbeiten.

Verdienst du irgendwas durch die Musik?

Aphazel: Ein bisschen was bekommt man schon, aber es reicht wirklich nicht, um davon zu leben. Es ist natürlich schön, etwas zu bekommen, aber dafür tun wir das sowieso nicht, sondern nur für den Spaß und die Freude.

Werdet ihr in näherer Zukunft auf Tour gehen? Und werdet ihr nach Deutschland kommen?

Aphazel: Wir werden einige Gigs in Slowenien spielen, da haben wir schon einiges gebookt, und sind auch dabei in Deutschland was auf die Beine zu stellen. Wir werden mit Sicherheit wieder nach Deutschland kommen. Die letzte Tour war leider schlecht organisiert und die Werbung dafür unzureichend, wir hoffen das diesmal alles besser wird. Aber kommen auf jeden Fall, ich weiß, das die Plattenkritiken in Deutschland zum Album sehr gut waren, deswegen freuen wir uns besonders darauf.


Wenn ihr auf die Bühne geht oder Bandphotos macht seid ihr verkleidet und geschminkt, wollt ihr dadurch eine bestimmte Atmosphäre erschaffen?

Aphazel: Wir wollen natürlich eine Atmosphäre schaffen, es wäre außerdem komisch wenn wir einfach nur wie irgendeine Death Metal Band in normalen Klamotten dastehen würde, das würde einen falschen Eindruck erzeugen. Die Leute, die die Magazine lesen, sollen wissen was auf sie zukommt. Außerdem wollen wir schon etwas bieten, wir würden gern auch eine Feuershow machen und so was in der Richtung, aber ist eine Geldfrage und manchmal schwierig dafür eine Erlaubnis zu bekommen.

Wer ist für das Artwork verantwortlich? Ich finde es sehr schön, deswegen würde mich interessieren, ob ihr es selbst wart, oder das Label oder ein Künstler, den ihr beauftragt habt?

Aphazel: Es gibt einen Künstler aus Rom, der es gemacht hat, eigentlich war es gar nicht für die CD bestimmt, aber es gefiel uns, so dass wir es genommen haben. Das Label gibt uns in dieser Hinsicht absolut nichts vor.

Jedes Mal, wenn ich die Möglichkeit habe mit jemanden aus Skandinavien zu sprechen, versuche ich herauszufinden, warum es dort so viele gute Metalbands gibt, obwohl die Bevölkerung vergleichsweise klein ist. Ich habe mal gehört, dass man dort kostenlos zur Musikschule gehen könne?

Aphazel: Es gibt allerdings einige staatliche Förderungen, man muss zwar ein bisschen was für die Musikschule zahlen, aber das ist so wenig, dass es praktisch kostenlos ist. Der Staat unterstützt da schon sehr junge Bands, zumindest in Norwegen. Auch gibt es vielerorts Proberäume, die sehr sehr billig zu bekommen sind, wenn nicht umsonst.

Welche Metalbands bzw. CDs stehen die bei dir im Plattenschrank auf dem Podest?

Aphazel: Die erste Emperor, "Creatures of the night? von Kiss, Darkthrone... mittlerweile höre ich kaum noch Metal, Sachen wie Dead can Dance gefallen mir heute besser.

Einige letzte Worte nach Deutschland?

Aphazel: Wir freuen uns, wieder zu euch zu kommen und Arsch zu treten! Bis dahin...


Vorbereitung, Durchführung und Bearbeitung: Sonia



zurück

   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword