Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4697700
Besucher seit 09/2002


Wer im April 2004 rechtzeitig auf dem Keep It True eintraf, staunte sicherlich genauso wie ich Bauklötze über diese Italiener, die da als Opener die Bühne erklommen, sich mit griechischen Flaggen schmückten und so nebenbei den genialsten Epic Metal, den ich seit langem gehört hatte, intonierten. Natürlich mußte ich mir sofort die CD holen, und nach eingehendem Genuß derselben war ebenso klar, daß ein Interview mit den Sardiniern her mußte. Ivano Spiga, Gitarrist, Komponist und Kopf der Band, ließ sich zwar ein wenig Zeit für seine nicht immer üppig langen Antworten, trotzdem konnte Metalspheres in Erfahrung bringen, warum italienische Epic Metaller am liebsten Griechen sein wollen, welches Omen-Album das wichtigste ist und noch einiges mehr.


Wir haben euch auf dem Keep It True zum ersten Mal live gesehen, was uns sehr begeistert hat. War das euer erster Trip nach Deutschland, und wie hat es euch gefallen?

IS: Ja, das war das erste Mal, daß wir in Deutschland gespielt haben, und das zweite Mal überhaupt außerhalb Italiens. Außerhalb unserer Insel Sardinien haben wir noch nie in Italien gespielt. Die zwei Tage in Deutsachland haben mir sehr gut gefallen, es war eine fantastische Erfahrung... die besten Augenblicke meines Lebens! Es war einfach großartig, Metaller aus allen Ländern kennenzulernen und zusammen mit Bands wie Manilla Road zu spielen. Ich finde noch immer keine Worte, um meine Gefühle auszudrücken. Ich hoffe, wir können eines Tages wieder in Deutschland spielen, das Publikum ist... METAL!!!


Warum ist eine solch hervorragende Band wie ihr noch immer ungesignt? Gerade angesichts der ganzen langweiligen Bands auf dem Markt ist das doch unglaublich.

IS: Danke! Ich weiß nicht, ob Holy Martyr eine hervorragende Band ist, haha! Wir versuchen einfach nur, eine gute Band zu werden. Ich denke, die Labels mögen die langweiligen Bands ziemlich... deswegen haben wir keinen Vertrag. Offensichtlich sind wir keine langweilige Band, haha! Ich habe in der Vergangenheit Promos verschickt, und die einzige Antwort war, daß unser Stil nicht kommerziell genug oder zu undergroundig ist, um viele Scheiben zu verkaufen.

Ihr kommt aus Italien, warum seid ihr so fasziniert von Griechenland und seiner Geschichte?

IS: Ich weiß nicht... das liegt uns wahrscheinlich im Blut! Im Altertum war Süditalien eine griechische Kolonie namens Magna Ellada, also sind meine Vorväter Griechen. Ich mag den Hellenismus und vor allem den Kriegsgeist der Spartaner... der tapfersten Krieger aller Zeiten.

Heutzutage schreiben die meisten Epic Metal-Bands, auch wenn sie aus Südeuropa stammen, über Wikinger und nordische Kultur. Was haltet ihr davon? Warum habt ihr euch stattdessen das alte Griechenland herausgesucht?

IS: Es ist cool, wenn man sich etwas Altes von Manowar oder Bathory anhört. Heutzutage ist es ziemlich langweilig, alle Bands sprechen über diese Themen. Ich ziehe es vor, über etwas zu schreiben, was meiner Kultur näher steht, aber ich mag auch die nordische Kultur. Ich liebe die Bücher von Paul Anderson, und eine meiner Lieblingsbands sind Tyr von den Färöerinseln ? wahre Wikinger!

Habt ihr jemals die alten griechischen Schlachtfelder besucht, über die ihr singt?

IS: Leider nicht, ich hoffe, ich kann die Thermopylen eines Tages besuchen. Das könnte eine wunderbare Erfahrung werden.

"Hail to Hellas" ist ein Konzeptwerk über die Schlacht der Spartaner gegen die Perser, aber es ist nur eine EP. Könntet ihr euch vorstellen, ein ganzes Konzeptalbum zu machen?

IS: Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Ich würde gerne die Songs noch einmal neu aufnehmen und neue Ideen für ein volles Album hinzufügen. Es ist sehr aufregend, Songs zu schreiben, die durch ein Konzept verbunden sind.

Wie wäre es mit der Ilias oder der Odyssee als Thema für ein solches Album?

IS: Hm, das wäre großartig, aber Manowar haben diese Idee schon vor Jahren benutzt.

Wenn ihr eine solche Faszination für Geschichte hegt und aus Italien stammt, warum schreibt ihr nicht über die Römer?

IS: Ich schreibe derzeit an einem Stück namens "Vis et honor" über das römische Reich. Es könnte auch eine großartige Idee sein, ein Konzptalbum über die Karthagerkriege zu schreiben.

Hättest du lieber in der Vergangenheit gelebt?

IS: Ja, warum nicht? Hast du den Film "Timeline" nach dem Buch von Michael Crichton gesehen? Ich würde gerne mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit reisen. Die heutige Zeit, in der ich lebe, gefällt mir nicht.

Denkst du nicht, daß Krieg im Metal etwas zu sehr verherrlicht wird?

IS: Ja, und davon sind wir auch ein Teil. Das liegt in der menschlichen Natur, und Metal ist eine Musikrichtung voller Männlichkeit.

Siehst du einen Unterschied zwischen Krieg in Zeiten des Altertums und heute?

IS: Oh ja ? es gibt keine Ehre mehr. (Ich wage zu behaupten, daß es die noch nie gegeben hat, wenn es darum ging, andere Menschen zu töten - Dennis)

Welche italienischen Bands kannst du den deutschen Metalfans empfehlen? Gibt es bei euch Fanzines, nach denen Ausschau zu halten sich lohnt?

IS: Battleram und Dark Quarterer... junges und altes Blut, aber auch Adramelch, eine meiner absoluten Lieblingsbands. Ich kenne nicht viele Fanzines, ich verfolge lieber die Sachen außerhalb Italiens.

Bitte stelle die perfekte Epic Metal-Band aller Zeiten zusammen, auch tote Musiker dürfen mitmachen.

IS: J.D. Kimball als Sänger, Mark Shelton an der Gitarre, William Tsamis an der zweiten Gitarre, Joey DeMaio am Baß und Robert Garven am Schlagzeug... cool, oder?

Ihr könnt ja sicherlich nicht von eurer Musik leben, was machst du so im wirklichen Leben?

IS: Ich arbeite als Elektriker, genau wie Kenny Powell von Omen, glaube ich.


Wenn du König des Kingdom of Metal wärst, welche drei Gesetze würdest du zuerst erlassen?

IS: Sex, Bier, Metal!

Zum Schluß zähle bitte noch deine fünf Alltime-Lieblingsalben auf.

IS: Iron Maiden ? Piece of mind
Manowar ? Into glory ride
Manilla Road ? The deluge
Warlord ? And the cannons of destruction have begun
Omen ? Battle cry?oder The Curse?hm?die ersten drei Alben mit J.D., hehe!


Vorbereitung, Durchführung, Übersetzung & Bearbeitung: Till


Nachtrag: Da ging dem guten Mann zum Ende hin doch einigermaßen die Puste aus. Nichtsdestotrotz solltet ihr, falls ihr es noch nicht getan habt, schleunigst diese Nachwuchsgötter aus dem Süden anchecken, denn so reduziert Ivanos Antworten bei mir eintrafen, so großartig ist auch die Musik seiner Band. Ivano schrieb mir auch noch, daß die Band für 2005 unter anderem einen Umzug vom heimischen Sardinien nach Mailand plant, um die Band besser voranbringen zu können. Drücken wir ihnen die Daumen, daß ihnen das gelingt, denn wer solch erhabene Musik spielt, muß verehrt werden. Wir freuen uns auf das nächste Epic Metal-Meisterwerk und weitere Auftritte des Quintetts, und auch ihr solltet euch alsbald von den Qualitäten der Band überzeugen lassen!


zurück

   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword