Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4796483
Besucher seit 09/2002

Buchbesprechung: Grave Digger / Die definitive Biografie

Einmal ein Rockstar sein, genauer gesagt, ein Metal-Gott. Die wenigsten von uns haben wohl noch nie mit dem Gedanken gespielt, wie es ist, ein Star zu sein. Auch ein junger Mann namens Chris Boltendahl träumte einst diesen Traum. Den Traum von jubelnden Fans, Frauen, Parties, Geld und Ruhm. Um dieses Ziel zu erreichen, gründete er Anfang der 80er Jahre Grave Digger, eine Band, die bis heute über 20 Jahre lang den Metal entscheidend mitgeprägt hat und mit Klassikern wie "Headbanging Man", "Heavy Metal Breakdown" oder "Rebellion - The Clans are Marching" eine Reihe zeitloser Perlen schrieb, die auch heute noch regelmäßig in den wenigen noch verbliebenen Metaldiscos dieser Welt zu hören sind.

In seinem Buch "Grave Digger" - Die definitive Biographie, beschreibt Chris Boltendahl zusammen mit Holger Koch den Weg den er und seine Band über Jahre hinweg gegangen sind um diesen Traum zu verwirklichen. Angefangen bei den ersten Proben im Haus der Jugend in Gladbeck zu einer Zeit, in der Chris selbst noch Bass spielte, bis hin zu den größten Bühnen der Welt. Auf witzige und zugleich fesselnde Weise werden auf über 200 Seiten sämtliche Geschichten hervorgeholt, die sich zum Teil am Rande des Geschehens abspielten, zum Teil aber auch die Geschichte der Band entscheidend geprägt haben. Nicht nur die schönen Momente, sondern auch schmerzhafte Trennungsmomente und Tiefpunkte sind in der "definitiven Biografie" festgehalten.

Das Buch ist übrigens mit einer Menge Fotos aufgemacht, beinhaltet Kommentare von bekannten Persönlichkeiten aus Musik und Presse und dient überdies mit Chronologie, Stammbaum und einer kompletten Discographie als Nachschlagewerk für alles, was bis zum Jahr 2002 um Grave Digger geschah. Der Schreibstil geht in Ordnung und wird durchaus auch Leute unterhalten können, die mit Grave Digger an und für sich nichts am Hut haben, sich aber dennoch für die altbekannte "vom Tellerwäscher bis zum Rockstar"-Story begeistern können. Etwas störend empfinde ich die ständige Wiederholung der Absicht, Metal-Gott zu werden, aber na ja. Ansonsten sollte man sicherlich nicht alles für bare Münze nehmen, was geschrieben wird, denn die Wahrheit hat bekanntlich immer zwei Gesichter, und so werden die Personen, denen Chris Boltendahl in seinen Ausführungen teilweise erstaunlich nahe tritt, die eine oder andere Geschichte sicherlich anders widergeben.

Doch jetzt habe ich eigentlich schon zu viel gemeckert. Zu kaufen gibt's das Buch für 20 Euro in jedem gut sortierten Buchladen oder direkt beim Hannibal Verlag (http://www.hannibal-verlag.de). Für die limitierte und unterschriebene Deluxe Edition mit einer CD mit unveröffentlichten Demo-Aufnahmen sind nochmal 10 Euro mehr fällig. Bevor Ihr Euch also das nächste mal aufmacht, um Euch im nächsten CD-Laden irgendeine vollkommen überteuerte Neuveröffentlichung zu holen, solltet Ihr ruhig mal darüber nachdenken, ob ihr nicht vielleicht doch mal wieder zu einem Buch greifen wollt. In diesem Falle kann ich Euch Grave Diggers Biographie auf jeden Fall ans Herz legen.

(Dennis, 27.05.2003)

   
 Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword